Lebensgeister vor großem Auftritt

Chor der Evangelischen Grundschule präsentiert Rockoratorium "Daniel"


GOTHA. Musik ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Sie beruhigt, motiviert und hat nachweislich positive Auswirkungen auf den Menschen. Der Evangelischen Grundschule Gotha liegt speziell die Musik am Herzen. Ein Bestandteil ihrer musikalischen Aktivitäten ist der Evangelische Kinderchor „Lebensgeister“. In dem Schulkinderchor singen und proben 65 Kinder, von der ersten bis zur sechsten Klasse, seit Februar dieses Jahres einmal pro Woche für etwas ganz Besonderes. Anlässlich des bevorstehenden 20-jährigen Schuljubiläums studieren derzeit Gesangssolisten, der Bachchor Gotha und Gäste aus dem Umfeld der Evangelischen Grundschule, Evangelischer Kinderchor „Lebensgeister“, Thüringen Philharmonie und Band eine Uraufführung der Neufassung des Rockoratoriums „Daniel“ ein. Es wurde von Thomas Gabriel und Eugen Eckert geschrieben. Das Projekt wird momentan unter der Leitung von Jens Goldhardt von der Philharmonie Gotha einstudiert. Mit der Thüringer Philharmonie besteht eine langjährige Zusammenarbeit, da viele Eltern im Orchester arbeiten. Der Leiter des Projekt, Jens Goldhardt, ist es auch, der die kleinen „Lebensgeister“ mit Geschichten, sowie Witz und Einfühlungsvermögen auf ihren großen Tag vorbereitet und mit ihnen musiziert. Mittlerweile sind auch die Kinder schon vor diesen großen Proben für die Aufführungen völlig aus dem Häuschen. „Die Proben für das erste Weihnachtsoratorium war das schwierigste, aber mittlerweile ist regelrecht eine Routine drin. Aber es ist eher spannend als anstrengend. Wenn man sieht wie alles voranschreitet ist das toll.“ sagt Schulleiterin Susanne Fiedler. Sie sind alle begeistert bei der Sache und haben Spaß, was durch ein Chorlager seit dem Beginn der Proben wohl ein Höhepunkt war. Sie werden bei der Aufführung vom Bachchor Gotha und genügend freiwilligen Sängern begleitet, welche die Kinder natürlich unterstützen. „Es ist toll, dass auch so viele unterschiedliche Personen mitmachen, so hat man doch das Gefühl, dass die Musik die Menschen verbindet.“ bringt Susanne Fiedler ihre Freude über die Projektentwicklung mit einem Lächeln zum Ausdruck. Sie ist Schul- und Chorleiterin der Evangelischen Grundschule Gotha. Die Geschichte des „Daniel“ liefert die Basis der Geschichte, denn es handelt vom christlichen Glaube. Besser gesagt von Glaubensbekenntnis und dem daraus folgenden Schutz von Gott. Allerdings wird die Neufassung die Geschichte im Kontext betrachtet aufführen.


Die Aufführung findet am 2. Oktober in der Margarethenkirche am Neumarkt in Gotha um 19:30 Uhr statt. Karten können im Vorverkauf in der Tourist-Information Gotha sowie der Margaretenkirche erworben werden. Restkarten sind am Tag der Aufführung an der Abendkasse erhältlich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige