metropolregion smart newgothacity.de - take IT. easy.

Das Grundsortiment "Ich werde Opa" für das Fachgebiet Stopfen und Zusammenflicken.
Liebe Kinder, Eltern und Grosseltern,

wenn man definitiv weiss, dass man definitiv Vater wird, hat man ja meistens noch ca. 8 Monate Zeit zur Vorbereitung. Zur Erlangung einer minimalen Basis-Qualifikation.
Wenn man definitiv weiss, dass man unwiderruflich und definitiv zum ersten Mal Opa wird, dann ist das nicht anders. Nur viel aufregender. Man weiss ja, was man als Vater hätte alles besser machen können, hätte man gewusst... wie? Das hat einem ja keiner gesagt - was alles hätte schiefgehen können - wenn man Pech gehabt hätte.

Zum Glück hatte ich Glück und keinerlei Ahnung, was alles hätte schief gehen können. Gott sei Dank. Oder eben, Natur sei Dank. Es ging nichts schief.

Als Opa gehe ich ganz entspannt an die neue Aufgabe heran. Ich übe, was ich einmal gut konnte. Kochen für Kinder. Knöpfe annähen. Hintern abputzen. Zähne putzen. Und alles so´n Zeug, was einen ziemlich aufhält - im ganz normalen Manager-Tagesgeschäft.

Im Prinzip können wir Manager ja alles managen. Das liegt in unseren Genen begründet. Vermutet man. Genau wissen tut man es aber, mal unter uns, noch immer nicht so ganz genau.

Bei Hausfrauen spricht man ja heute von Familienmanagerinnen. Das erschwert so manchem Patrone die Verhandlungsposition wenn´s um´s Kostgeld geht. Kostet ja alles mehr als man manchmal glaubt. Und manchmal glaubt man gar nicht, wie billig manches hergestellt und herangekarrt oder gar herangeflogen werden kann. Bei manchen Produkten hat man als Kunde das Gefühl, die Chinesen geben dem Händler noch Geld dazu, nur damit er ihre Ware, wenn auch billig, aber immer noch verkauft statt sie zu verschenken.

Jetzt haben die Chinesen 30 Prozent Stahl-Überkapazität. Sie haben sich total verkalkuliert. Also wollen sie jetzt 30 Prozent der Stahl-Überkapazität wieder loswerden. Also könnten wir jetzt zum Schnäppchenpreis chinesische Stahlwerke mit Personal einkaufen. Mit dem Land dazu. So entstehen, nach und nach, Exklaven von Thüringen mitten in China. Die Chinesen würden nach Manteltarifvertrag IG Bau, Steine, Erden und Baustahl bezahlt werden. Damit würde der Stahl zwar schweineteuer - aber im Sinne von fair trade - preiswert sein. Eben echter Qualitätsstahl. Und kein billiger Chinesenstahl.

Alles was aus Stahl ist würde plötzlich viel teurer werden. Und damit müssten die Löhne der Leute steigen, damit sie sich die teuren Kochtöpfe noch kaufen können. Die halten ja lebenslang. Erfahrungsgemäss. Bei guter Pflege.

Anders verhält es sich mit den digitalen Smart Cooking Machines, die gerade den US-Markt erobern: https://www.youtube.com/watch?v=Nro1qsTOjSQ

Opa Ernst Spass, http://www.gothaerschülermagazin.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige