Mit Klampfe und viel Spaß

Gotha: Kulturhaus | Das Gothaer Kinderliederfestival startet in seine fünfte Auflage:


GOTHA. Zum fünften Mal findet jetzt schon das Kinderliederfestival statt. Drei Tage lang, vom 17. bis 19. Oktober, dreht sich alles um die Musik für die Kleinsten. Neben dem Hauptorganisator Olaf Bessert, Nico Walter, Matthias Linssen und Alex Schmeisser sind auch das Duo NIMM2 wieder mit von der Partie. Vorab plauderten sie über sich, ihre Arbeit und die Musik.


Seid ihr zum ersten Mal dabei? Jens: „Nein zusammen stehen wir zum 3. Mal auf der Bühne.“ Matthias: „Bei mir ist es bereits das 4. Mal.“


Was hat euch dazu bewegt, hier mitzumachen? Matthias: „Olaf Bessert hat uns dazu bewegt. Aber er musste uns nicht lange bitten. Durch unsere Tätigkeit in der musikalischen Frühentwicklung ist das ja genau unser Gebiet. Außerdem sind wir viel in Kindergärten unterwegs und machen dort Musik mit und für Kinder.“


Auf welche Art Lieder können sich die kleinen Gäste freuen? Matthias: „Wir werden uns in unserem Programm auf das Thema Märchen versteifen. Allerdings sind es nicht die typischen Märchenfiguren sonder eher Fabelwesen, die wir musikalisch den Kindern näher bringen.“ Jens: „Wir animieren die Kinder zum Mitmachen und dazu sich zur Musik zu bewegen - sie können einmal König spielen, können eine Prinzessin sein oder sich spielerisch und musikalisch dem Mond nähern.“


Wo seid ihr, wo ist euer Programm sonst zu hören? Jens: „Wir sind immer und überall da zu finden, wo im Landkreis Gotha etwas los ist. Beispielsweise waren wir zu hören und sehen beim Thüringentag, dem Gothardusfest oder beim Herbstmarkt.“ Matthias: „Darüber hinaus sind wir als Musiklehrer natürlich meist gern gesehen in den Kindergärten, wenn es um die musikalische Früherziehung der Kinder geht.“


Was macht ihr, wenn ihr nicht für Kinder singt? Beide gleichzeitig: „Musik, Musik, Musik.“ Matthias: „Ich spiele bei den New Paints die Gitarre.“ Jens: „Dazu musizieren wir bei Hochzeiten oder Familienfeiern, singen für uns, und greifen spontan zur Gitarre wenn wir mal wieder am Lagerfeuer sitzen.“ Matthias: „Wir sind aber auch sehr stark eingebunden in unserer neue Musikschule `Tonart´. Hier geben wir Unterricht in den Fächern Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard, Klavier und Gesang.“


Woher nehmt ihr eure Ideen für die Lieder? Jens: „Ich bin nicht der klassische Liedermacher. Treffender wäre die Bezeichnung `Liederfinder´. Denn ich suche immer wieder neue Songs, oder stolpere über Kinderlieder, die langsam aber sicher zu vergessen drohen. Natürlich besuche ich auch Seminare und schaue, was andere Kollegen machen. Das Lernen von Anderen ist mir besonders wichtig.“


Wie kam der Name Nimm2 zustande? Jens: „Die Idee kam uns bei einer Geburtstagsparty. Jemand wollte eine ganze Band buchen, was aber nicht möglich war. Jemand anderes sagte: `Nimm die zwei, die sind wie eine ganze Band.´ Und schon war der Name geboren.“ Matthias: „Darauf hin habe ich eine Website gebaut und spontan kam der Ärger ins Haus. Ein bekannter Bonbon-Hersteller aus Ohrdruf war damit natürlich nicht einverstanden. Also haben wir die Domain zurückgegeben und als Dank eine riesige Kiste mit seinen besten Süßigkeiten bekommen.“


Programm: 17. Oktober: Eröffnungskonzert in der Ev. Grundschule: „NIMM 2“ 17. Oktober: Helios Kreiskrankenhaus: Nico Walter & Olaf Bessert 18. Oktober: Konzert in der Bechstein-Schule: Matthias Linssen und Alex Schmeisser 18. Oktober: Fröbel Kindergarten: Matthias Linusen 18. Oktober: Kindergarten Bummi: Alex Schmeisser 18. Oktovber: Kita Spatzennest: „NIMM 2“ 19. Oktober: 9 Uhr: Abschlusskonzert im Kulturhaus: Thema Märchen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige