Mit "Tintenherz" zum Kreissieg im Vorlsewettbewerb

Josefine Hopf aus der Klasse 6/3 der Arnoldischule liest unwahrscheinlich gerne und schnell. Um einen Band von Harry Potter zu lesen, braucht sie oft nur zwei Tage. Anderen vorlesen kann sie auch sehr gut, schließlich wurde sie kürzlich in Neudietendorf Kreissiegerin beim Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Gymnasien.
Josefine mag Bücher lieber als Filme und die Beschäftigung mit dem Computer. Zwar ist sie auch computertechnisch auf dem neusten Stand, aber: “Bei elektronischen Medien kann man seine Phantasie nicht so schön einsetzten wie beim Lesen von Büchern. Alle Bilder entstehen in meiner Vorstellungswelt und manchmal bin ich dann enttäuscht, wenn ich sehe, wie Filmemacher das Gelesene so darstellen“, sagt Josefine.
Die Teilnahme am Kreisausscheid hat ihr viel Spaß gemacht, es herrschte eine schöne Atmosphäre. Sie meint: “Ein paar Unterschiede hat man beim Vorlesen der einzelnen Endrundenteilnehmer schon gemerkt. Ich war ganz gut drauf und hoffte ganz vorn mit dabei zu sein.“ Eigentlich dachte das Arnoldi-Talent dann aber, ein Junge aus einem anderen Gymnasium hätte noch besser als sie gelesen. Das sah die Jury aber etwas anders. Als dieser Junge einen zweiten Preis erhielt und Josefine der Sieg zugesprochen wurde, da war sie überglücklich. Von Deutschlehrerin Martina Zangemeister hatte sie zuvor noch einen wichtigen Tipp bekommen- sie solle nicht zu dick auftragen mit der mimischen und gestischen Darstellung des Textes. Offensichtlich fand Josefine gerade das rechte Maß.
Die Arnoldianer sind stolz auf Josefine und wünschen viel Erfolg zum Bezirksentscheid Nord.
Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 alljährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit regionalen Partnern durchgeführt. Über 7.500 Schulsieger waren in den letzten Wochen bundesweit bei rund 600 regionalen Vorlesewettbewerben am Start.
Die traditionsreiche Leseförderungsaktion möchte Kinder dazu er muntern, sich mit erzählender Kinder- und Jugendliteratur zu beschäftigen und Passagen aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Leselust und Lesespaß stehen dabei im Mittelpunkt. Die eigenständige Buchauswahl und das Vorbereiten einer Textstelle sollen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lektüre motivieren und, ebenso wie das gegenseitige Zuhören, Einblicke in die Vielfalt der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur vermitteln. Kinder können die Erfahrung machen, dass Bücher zwischen Spannung, Unterhaltung und Information viele Facetten bieten, aber auch, dass Lesen und Vorlesen die Phantasie anregt und neue Horizonte eröffnet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige