Musik fern der Heimat

Wann? 30.01.2014 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle Gotha, Goldbacher Straße, 99867 Gotha DE
Gotha: Stadthalle Gotha |

Im nächsten Sinfoniekonzert der Thüringen Philharmonie Gotha am 30. Januar 2014 gibt es ein Wiedersehen mit dem jungen, aufstrebenden Cellisten Gabriel Schwabe. Bereits zum vierten Mal gastiert der 25-Jährige beim Orchester in Gotha, dieses Mal mit dem Cellokonzert h-Moll von Antonín Dvořák. In Amerika begonnen, lässt es die Sehnsucht des Komponisten nach seiner tschechischen Heimat nachvollziehbar werden wie kaum ein anderes Werk von ihm.
Dagegen kommt im zweiten Teil des Konzertabends Johannes Brahms‘ zweite Sinfonie fast leichtfüßig daher. Sie ist das „Kind“ eines unbeschwerten Sommers, den der gebürtige Hamburger in den Kärtner Alpen verbrachte. Nach jahrzehntelangem Kampf mit der Gattung Sinfonie und der schweren Geburt seiner Ersten, entstand in nur wenigen Monaten mit der Zweiten ein lichtes Pendant zur schwerblütigen Vorgängerin.
Dvořák und Brahms voran erklingt zur Eröffnung des Konzertabends die Ouvertüre zu Mozarts Opernmeisterwerk „Figaros Hochzeit“. Chefdirigent Michel Tilkin leitet dieses Konzert A5 mit dem Motto „Ich bin dir von Herzen verbunden“, das um 20 Uhr in der Stadthalle Gotha beginnt.

Konzertkarten zum Preis ab 15 € (ermäßigt ab 12 €) gibt es in der Tourist-Information Gotha/Gothaer Land (Tel. 03621-50 78 57 12), online über www.proticket.de sowie an der Abendkasse ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn. Weitere Informationen unter www.thphil.de

Am 2. Februar 2014 gastieren die Thüringen Philharmonie Gotha und Gabriel Schwabe mit dem gleichen Programm im Kurhaus in Wiesbaden.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige