Nicht gewöhnlich: 8. Gothaer Kulturnacht beflügelt unter dem Motto „Hofgeflüster“

Wann? 03.06.2011

Wo? Tivoli, Gotha DE
    Gotha: Tivoli | Bereits zum achten Mal werden am Freitag, 3. Juni, in der Gothaer Kulturnacht Besucher mit einem Faible für anspruchsvolle Unterhaltung an zwanzig Schauplätze geführt, um durch Klänge, Worte, Bilder und Schauspiel inspiriert zu werden. In Anlehnung an die Stadtmarke „Gotha adelt“ hat die KulTourStadt Gotha GmbH als Motto „Hofgeflüster“ gewählt. Der Titel ist Programm: Es werden nicht nur lauschige Innenhöfe geöffnet, sondern auch kulturelle Geheimtipps vermittelt.
Das aus den Vorjahren bewährte Prinzip findet auch in diesem Jahr wieder seine Anwendung: Mit einem Einlassbändchen für nur sieben Euro können sämtliche Angebote wahrgenommen werden.
Als kostenloser Bonus steht am Veranstaltungsabend ein Shuttlebus bereit, der zwischen 20 Uhr und Mitternacht im 30-Minuten-Takt zwischen den Veranstaltungsorten pendelt. Darunter sind manche Räume, die in dieser Nacht ein vollkommen anderes Flair ausstrahlen als gewöhnlich.
Für die zahlreichen Überraschungsmomente sorgen Künstler, die zum Teil schon auf den großen Bühnen dieser Welt die Ovationen eines begeisterten Publikums entgegengenommen haben. Darunter der Magier und Jongleur Jochen Schell, der mit seiner einzigartigen Kreiselshow für Aha-Effekte sorgt. Die Klangfarben der Nacht reichen von der „Klangpoesie des Südens“ mit dem Duo Fado Instrumental im Innenhof von Brühl 4 über Vokalmusik mit dem prämierten Quartett Niniwe vocal art im Versicherungsmuseum bis hin zum Blues mit Wolfgang Kalb im Lutherkeller und der Rock-Coverband „Restman“ im Hof der Alten Arnoldi’schen Bierbrauerei in der Brauhausstraße.
Wie gehabt, öffnet das KunstHaus in dieser Nacht ebenfalls bis 24 Uhr, so dass Kulturinteressierte die James Rizzi-Ausstellung bei einem Glas Wein genießen oder sich vom Schattenspiel in der Rathaus-Halle inspirieren lassen können. Und anschließend klingt die Veranstaltung für alle Nachteulen traditionell im Theatercafé aus, wo in diesem Jahr das Jörg Hegemann Trio mit Boogie Woogie zum Tanzen animieren wird. Überdimensionale, farbige Licht-Installationen weisen den Weg zu den bespielten Höfen und Räumen.
Das gesamte Programm gibt es unter www.kultourstadt.de. Bändchen sind ab sofort in der Tourist-Information am Hauptmarkt erhältlich. Infos unter: ( 03621/510 424.

Und hier das Programm: Kulturnacht in Gotha 3. Juni 2011 20 – 2 Uhr


1 Lucas-Cranach-Haus (Hauptmarkt) 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr
Pumpanlage - Ausstellung zum Leinakanal und Führung durch die historische Anlage der Wasserkunst, die seit vielen Jahren vom Freundeskreis Leinakanal betreut wird

2 Innenhof Lucas-Cranach-Haus (Hauptmarkt) 20:30, 21:30, 22:30, 23:30 Uhr
Historische Hofgaukeleien mit Narrateau, dem Gaukler - mit „Zauberei aus einer anderen Zeit“ werden alte Höfe durch uralte Gauklerkunst zauberhaft belebt, kleine Geschichten märchenhaft erzählt. All dies wird die Augen zum Leuchten bringen.

3 Lutherkeller (Hünersdorfstraße) 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr
Wolfgang Kalb spielt und singt akusti¬schen Blues im Fin¬gerpi¬cking-Stil oder mit der Bottleneck-Spielweise. Der Virtuose an der Dobrogitarre, der regelmäßig in renommierten Jazzclubs gastiert, in¬ter¬pretiert die Lieder der alten Meister auf eigene Weise.

4 Rathaus Kleine Halle (Hauptmarkt) 20:30, 21:15, 22:00, 22:45 Uhr
Schattenzauber mit Axel Rehwagen: An jener alten Wand, entsteht wider unserem Verstand, ein Schattenspiel gemacht mit seiner Hand. Tiere, Wesen und Gestalten wechseln, formen sich, zeigen Jungen wie den Alten, wie unser Leben ist gemacht aus Licht. Die Schatten lassen Fantasie entgleiten und nehmen uns mit, wie kindisches Treiben.

5 Unterer Hauptmarkt –Treffpunkt Rathaus 21:00, 23:00 Uhr
Nachtwächterstadtführung (ca. 1,5 Std.) - mit Hellebarde, Laterne und Horn ausgestattet, geht der Gothaer Nachtwächter mit seinen Gästen auf Erkundungstour durch das nächtliche Gotha

6 Hospital „Mariae Magdalenae“ (Brühl 4) 20:30, 21:45, 23:00 Uhr
„Alles andere als leise“ werden die beiden Gothaer Originale, Hänser & Schluder, Sagen und Schnärzchen aus der Geschichte der Residenzstadt zum Besten geben. Abgerundet wird der amüsante Streifzug durch jede Menge freche Sprüche „mit Herz und großer Gusche“, ortstypische Redensarten und einen kleinen Goth’sch-Sprachkurs.

7 Hof des Hospitals (Brühl 4) 20:00, 21:15, 22:30 Uhr
„Klangpoesie des Südens“ - in Töne gesetzte Gefühle, ein wenig verträumt, nostalgisch, aber auch lebendig und spritzig präsentiert das Duo Fado Instrumental mit Jan Dijker und Oliver Jaeger ein rein instrumentales Programm rund um den portugiesischen Fado.

8 Franx’s Modecafé (Oberer Hauptmarkt) ab 20 Uhr
Hier ist Fantasie, Geschichte und vieles mehr in einer Ausstellung mit Acrylgemälden von Anne Leifheit und einer Modenschau vom Feinsten zu erleben.


9 Innenhof Klub „ Galletti “ (Jüdenstraße 44) 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr
Tina Nerenberg und Klaus Hofmann als Duo The Memories sorgen mit Gesang, Saxophon, Querflöte, Keyboard oder Akkordeon für eine abwechslungsreiche Unterhaltung. Dazu werden kleine Gaumenköstlichkeiten und Durstlöscher gereicht.

10 Gothaer Tivoli (Am Tivoli 3) 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr
Im Hof des geschichtsträchtigen Gothaer Tivoli besingt der Liedermacher Maik Göpel mit seinen „Liedern wie du und ich“ und begleitet von Silvia Göpel am Akkordeon über die Tücken des täglichen Miteinanders, von heiter bis kratzbürstig, von Poesie bis zum Galgenhumor.
11 Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi (Bahnhofstr. 3a)
20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr
Niniwe–vocal art – Vokalmusik auf höchstem Niveau verspricht dieses A Cappella-Ensemble aus Berlin. Elemente aus Jazz, Klassik, Pop und Weltmusik verschmelzen zu einem neuen, faszinierenden und ganz einzigartigen Klangereignis. Die vier Sängerinnen wurden auf diversen internationalen Wettbewerben ausgezeichnet.

12 Stadtbibliothek Heinrich Heine (Orangerie) 20:30, 21:30, 22:30 Uhr
„Schillers Hofgeflüster – Von Tyrannen, Burgfräulein und mutigen Rittern“
Das KIECK-Theater aus Weimar versteht es, Gedichte von Friedrich Schiller phantasiereich mit Pantomime und Musik darzubieten.

13 Kulturhaus (Ekhofplatz 3) 20:30, 21:30 Uhr
Ein Magier unter den Jongleuren ist Jochen Schell mit seiner Kreiselshow, die wahrscheinlich einzigartig in der Welt ist. Die ureigene Faszination der Kreisel überträgt sich auf sein Publikum, beide hält er souverän in seinen Händen. Seine Kunst führte ihn auf internationale Variete-Bühnen in Kanada, USA oder Japan.

14 Theatercafé (Ekhofplatz 3) 22:00, 23:00, 24:00, 1:00 Uhr
Jörg Hegemann Boogie Trio - Dass Boogie Woogie die heißeste Musik ist, die man auf einem Klavier darbieten kann, stellt Jörg Hegemann, einer der raren Meister, die den Jazzpiano-Stil perfekt beherrschen, unter Beweis. Bei den drei Vollblutmusikern lässt sich jeden Augenblick erkennen, dass diese Musik mit Leib und Seele spielt wird.

15 KunstHaus Gotha (Ekhofplatz 2a) 20 - 24 Uhr
Die Ausstellung „James Rizzi“ gibt einen umfassenden Einblick in das bunte, lebensfrohe und humorvolle Werk des New Yorker Pop-Art-Künstlers.

16 Hof der Alten Arnoldi´schen Bierbrauerei (Brauhausstraße)
20:30, 21:30, 22:30, 23:30 Uhr
Die Rock-Coverband Restman gastiert auf dem altehrwürdigen Gelände der Alten Arnoldi’schen Bierbrauerei zu Gotha am Brauhausberg. Die sechs Musiker spielen handgemachte Rockmusik und erstmals, dem illuminierten Hof angepasst, alt bekannte Lieder in ruhiger Stimmung.



17 Margarethenkirche (Neumarkt) 20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr
„Höfische Orgelklänge" - Jens Goldhardt spielt Orgelmusik von Thüringer Hofkomponisten u.a. mit Werken von Johann Sebastian Bach, Johann Ludwig Krebs, Heinrich Stölzel.


Kulturnacht-Bus 20 - 24 Uhr
Der Kulturnacht-Bus ist auch in diesem Jahr wieder von 20 bis 24 Uhr unterwegs und fährt alle 30 Minuten. Für eine unterhaltsame Fahrt ist gesorgt; denn der Gothaer Liedermacher Olaf Bessert spielt und singt alltägliche und nichtalltägliche Lieder.



Außerdem im Programm (ohne Bändchen zugänglich)


19 Bücherstube Hannah Höch (Hauptmarkt 15) 20 Uhr
Vortrag von Dr. Hermann Schüttler (ca. 1 Std.) - Der Kammerherr des Herzogs, Christian Georg von Helmolt erzählt im Hof vom Hof „3. Juni 1787 – Eine Zeitreise in Gothas Vergangenheit“

20 Rathausturm 20 - 24 Uhr
Der Rathausturm ist von 20 – 24 Uhr für Besucher geöffnet, die gern den Blick über das nächtliche Gotha genießen wollen. Allerdings wird ein kleiner Obolus von 0,50 € für das Zählwerk fällig.



Änderungen vorbehalten


Haltestellen: Hauptmarkt
Jüdenstraße
Tivoli
Versicherungsmuseum
Orangerie
KunstHaus
Gartenstraße
Neumarkt
Alte Brauerei
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige