Orgelsax, Part 2

Am 22.11.2012 fand in der Aula der Arnoldischule erneut ein außergewöhnliches und beeindruckendes Konzert statt. Jens Goldhardt, Organist der Margarethenkirche, spielte auf der historischen Weigle - Orgel und dem Konzertflügel gemeinsam mit Saxophonist Ralf Benschu, vielen bekannt als Mitglied der Gruppe Keimzeit.
Die Neuauflage eines solchen Konzerts hatte sich das Publikum bereits im September 2011 gewünscht, als schon beim damaligen Musikereignis die spezielle Akustik der Arnoldi – Aula die ungewohnten und ungemein angenehmen Klangeindrücke des meisterhaften Zusammenspiels von Orgel und Saxophon verstärkte.
Auch in diesem Jahr waren die Konzertbesucher wieder begeistert.
Mit Musikstücken von Claudio Monteverdi, Astor Piazolla, Django Reinhardt und John Rutter verzauberten Saxophon und Orgel das zahlreich erschienene Publikum. Einige Stücke wurden sicherlich erstmalig in dieser Instrumentierung gespielt, hier hat das Duo Benschu/Goldhardt erfolgreich musikalisches Neuland betreten. Der aus Potsdam stammende Ralf Benschu ließ es sich nicht nehmen, anlässlich des 300. Geburtstages von Friedrich dem Großen auch eines von dessen Flötenkonzerten, von der Orgel begleitet, gekonnt auf dem Saxophon darzubieten.
Für viele Zuhörer war sicherlich die Eigenkomposition des Duos mit dem Titel „Meditation“ der Höhepunkt des Abends. Ralf Benschu „wanderte“ mit dem Saxophon durch die Aula –im Zusammenspiel mit der Orgel entstanden ungemein warme, harmonische und facettenreiche Klangeindrücke.
„Das hat sich gelohnt, das hört man nicht alle Tage“, war der Tenor der Gespräche nach dem Konzert in den Fluren und Lichthöfen der Arnoldischule.

Foto: Lina Stichling
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige