Pößnecker Museumsnacht-Gruppe nimmt am Thüringentag in Gotha teil

Wann? 10.07.2011

Wo? Umzug, Gotha DE
13 Mitglieder der Museumsnacht-Gruppe Pößneck beteiligen sich am Festumzug "Große Köpfe - große Traditionen"
 
13 Mitglieder der Museumsnacht-Gruppe Pößneck beteiligen sich am Festumzug "Große Köpfe - große Traditionen"
Gotha: Umzug | Der Thüringentag fand in diesem Jahr vom 8. bis 10. Juli in Gotha statt und einige Pößnecker waren aktiv dabei. Die Thüringentage dürfen sich zurecht als größte Festveranstaltungen unseres Bundeslandes bezeichnen und werden entsprechend langfristig und sorgfältig vorbereitet. Den Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung bildet der Festumzug am Sonntag. Passend zum Motto "Gotha adelt" lautete das Thema des Umzuges "Große Köpfe - große Traditionen". In den Städten und Gemeinden sind in aller Regel die Heimatvereine und Vereine für Heimatgeschichte die richtigen Partner, wenn es um historische Persönlichkeiten und spezielle Traditionen im Ort geht. Pößneck hat einen Verein für Heimatgeschichte und dieser hat mit der Museumsnacht-Gruppe sogar noch einen besonderen Trumpf. Schnell war sich die Stadt mit dem Verein einig, Akteure der Pößnecker Museumsnacht unterbrechen ihre übliche Sommerpause und vertreten ihre Heimatstadt mit einer Fußgruppe, die historische Persönlichkeiten darstellt. Gern hätten alle Laiendarsteller im zehnten Jahr der Pößnecker Museumsnacht an diesem schönen Fest teilgenommen, doch aufgrund der Urlaubszeit war es nur 13 Heimatfreunden möglich. Nach einigen vorbereitenden Treffen mit Kostümprobe starteten Karin Bergner, Lutz Blumenstein, Gerhardt Ernst, Jürgen und Katrin Gottstein, Marcel Grau, Hermann und Konrad Hartmann, Rolf Kesting, Helmut Peterlein, Ulrich Pfister, Karl-Hermann und Elke Röser am Sonntag in aller Frühe mit dem einheimischen Busunternehmen Vogel nach Gotha. Nach dem notwendigen organisatorischen Teil bildeten Kurfürst Johann der Beständige mit Herold, Bürgermeister Emil Dietz mit Standsyndikus und Stadtschreiber, Prior Henricus Kayser, Geheimrat von Goethe, Rosine Conta und Charlotte von Wolfersdorf, sowie der Dohlentriebner mit Schlosser Wohlfarth, dem Bildermolle und der Mater Meretricum ein schönes Bild und befanden sich als Nr. 134 in der Mitte des gut 5000 aktiven Teilnehmer umfassenden und etwa 1650 Meter langen Festumzuges. Um die zahlreichen Akteure des bisher größten Thüringer Umzuges im richtigen Moment am richtigen Ort zu haben und gut zu versorgen, bedurfte einer enormen logistischen Leistung und eines größeren zeitlichen Vorlaufs. So hieß es erst einmal warten und warten. Um 13.20 Uhr dann der erste Schritt, dem angesichts einer 6 Kilometer langen Strecke noch viele folgen mussten. Das Wetter spielte hervorragend mit und die überaus freundlichen und interesierten Zuschauer am Straßenrand waren ein Lohn für den Aufwand. Pößneck war für viele ein Begriff, den sie mit Büchern und Schokolade verbinden. Eine Männergruppe grüßte sogar mit Rosenbier. Im Publikum waren aber auch richtige Pößnecker, wie die Familie Zentrich, die natürlich an ihrem Standort für besonderen Jubel sorgte. An mehreren Punkten wurden die vobeiziehenden Gruppen den Zuschauern erklärt. An der Ehrentribühne mit Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht kommentierte Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch auf witzige Art und es kam zu einem kurzen Gespräch. In der MDR-live-Übertragung waren die 13 Pößnecker gut zu sehen und die Modertoren Steffen Quasebarth und Sandra Voigtmann hoben hervor, dass die Pößnecker jedes Jahr mit neuen und selbst geschriebenen Stücken seit 2001 Stadtgechichte auf die Bühne bringen. Nach gut zwei Stunden in den warmen Kostümen war es geschafft. „Anstrengend aber eindrucksvoll und schön.“ war das Resüme der Pößnecker Laiendarsteller auf der Heimreise.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.445
Uwe Zerbst aus Gotha | 24.07.2011 | 10:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige