Präsentation im Bürgersaal am 24.04.2012

"Blütenzauber“ vom Gymnasium Gleichense

Im letzten Jahr fand im Rahmen des Geschichtsunterrichtes ein
„ Industrialisierungsprojekt“ für die 8. Klassen statt. Im technischen Denkmal „Tobiashammer“ führten wir dieses durch. Dort bot uns das „Künstlersymposium“ an, einen Tag lang in die Arbeit eines Schmiedes hinein zu schnuppern und auch selbst aktiv zu werden.
Das große Motto des Symposiums 2011 war „Blütenzauber“, und so haben wir mit Hilfe unseres Schmiedemeisters Herrn Ralf Greiner unseren eigenen Blütenzauber gefertigt. In diesem Schuljahr hält unser Gymnasium wieder an der Tradition des Industrialisierungsprojekts fest. Auch die Schmiedegruppe vom letzten Mal -bestehend aus Johanna, Julia, Lukas, Kevin und Nico - wird wegen ihrer „Erfahrung mit Hammer und Feuer“ wieder dabei sein. Das diesjährige Motto heißt „Sonne, Wind und Wasser“. Und da uns Wasser, vor allem ein Brunnen, besonders begeistert hat, verbinden wir unseren „Blütenzauber“ mit dem neuen Thema. Das anzustrebende Ziel ist ein schüsselähnliches Gefäß als Brunnenschale zu schmieden. Das Beiwerk verkörpert das Wachsen und Gedeihen, die Wurzeln des Lebens.
Am 28.04.2012 pünktlich um 11.00 stand unser „windgeschüttelter Blütenzauber“ zur Präsentation im Tobiashammer da. Dank allen, die uns dies ermöglichten, besonders zu erwähnen Schmiedemeister Ralf Greiner.

Pauline Schmidt,
Laura Papenhagen 9/3
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige