Reinhardsbrunner Herbstspaziergang

Das Grab von Ludwig dem Vierten befindet sich in Reinhardsbrunn - jeder Thüringer sollte wissen, das sich die Grablege der Ludowinger in Reinhardsbrunn befindet
Sagenhaft verschlungene Welt,
verborgene Zeit,
Bäume zauberhaft gewoben,
Blätterdach so bunt und fein -
laden zum verweilen ein.
Lang schon her die goldene Zeit,
wo bedeutungsvoll diese Stelle,
Nebelschwaden spinnengleich
Verbergen märchenhaft geheimnisvoll,
Geschichten geschehen schon vor langer Zeit.
Mönchgesänge durchdringen in später Stund,
gesungen wie aus Geistermund,
voll Wehmut die nächtliche Tiefe.
Vergangenes Kloster in der Erde noch verborgen,
Ludwigs Grab ein Wunderort,
die alten Bäume erzählen es leise.
Klein Marie so jung gestorben spielt in den Wiesen,
träumt von Spiel mit kleinen Pferden.
Adelsdamen tragen Schirm,
so blickgeschützt vor stillen Verehrern,
sich austauschend über Liebeleien.
Oh- wunderbar märchenhafter Ort,
in Bäumen verweilen Feen,
eines Tages wirst du erlöst vom bösen Fluch,
bis dahin lass uns fleißig träumen,
von einer besseren Zeit.
Wenn wir uns ehrlichen Herzens
die Hände reichen,
dann ist es bald soweit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.203
Martina Giese-Rothe aus Gotha | 30.10.2011 | 17:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige