" Spiegel " antwortet auf Hilferuf aus Reinhardsbrunn

SOS - Hilferuf an den SPIEGEL- SOS
Die Lage für das Märchenschloss Reinhardsbrunn wird von Tag zu Tag bedenklicher. Der Verfall schreitet unaufhörlich voran.
Ich finde schon, das das Thema Umgang mit Kulturgut in Deutschland
reges Interesse finden würde.

Anbei die Reaktion auf meinen Hilferuf, den ich an die " Spiegel " Redaktion
gesendet habe.:

Sehr geehrter Herr Paasche,

vielen Dank für ihre Zuschrift.

Wie Sie sich vorstellen können, erhält der SPIEGEL zahlreiche Informationen und Anregungen zu Themen, die bisher nicht oder nicht genügend beachtet
wurden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht jeder Vorschlag umgesetzt werden kann.
Manche Probleme und Vorkommnisse, auf die wir hingewiesen werden, sind von privater oder lokaler Natur und sind daher in der Tagespresse besser aufgehoben.
Einzel- und Sonderfälle werden vom SPIEGEL nur dann journalistisch verarbeitet,
wenn sie von allgemeiner, gesellschaftlicher Bedeutung sind.

Die Redaktion prüft, ob Ihre Hinweise archiviert und gegebenfalls für zukünftige
Artikel genutzt werden können. Sie wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, wenn Ihre Anregung in die Berichterstattung einfließt oder sie Fragen zu Ihrem Thema hat.

Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns.

Mit freundlichen Grüßen

DER SPIEGEL
Redaktion
Leser- Service

Gartred Alfeis
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.016
Andreas Paasche aus Gotha | 13.02.2013 | 14:33  
13.453
Uwe Zerbst aus Gotha | 03.04.2013 | 09:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige