Stuckdiebe im Schloss Reinhardsbrunn - Polizei ermittelt

Man soll es nicht für möglich halten, was manche Leute alles gebrauchen können. Seit dem Spätherbst 2011 nutzten Diebe die Abgeschiedenheit von Schloss Reinhardsbrunn aus und entwendeten Stuckelemente von einer Zimmerdecke. Mittels einer großen Leiter erklommen sie die Höhe bis zu der Decke und hackten erbarmungslos den Stuck einer modelierten Zierleiste ab.
Am 22.02.2012 nahm die Polizei unter Beteiligung der Denkmalschutzbehörde
aus Gotha die Ermittlungen auf. In Anwesenheit von Bürgermeister Thomas Klöppel aus Friedrichroda und Mitgliedern des Vereins Kirche und Tourismus
wurde der Schaden protokolliert und Spuren gesichert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige