Von der ersten Hirn-OP bis zum Krokodil in der Apotheke - Rundgang durchs Historische Museum auf Schloss Friedenstein in Gotha

Frühe Operationen: Der Schädel wurde an zwei Stellen mit Feuersteinen geöffnet.
 
Der Tipp kommt von Barbara Schermer.
Gotha: Historisches Museum Schloss Friedenstein |

Leben, arbeiten, spielen und sogar schießen im Wandel der Jahrhunderte: In der Geschichte Gothas geht das Historische Museum auf Schloss Friedenstein bis in die Steinzeit zurück. Der Tipp kommt von Barbara Schermer, Mitarbeiterin der reichen Geschichtssammlung.


Was gibt's Musehenswertes?
Der Rundgang bietet einen Einblick in die Stadtgeschichte Gothas - von den Anfängen der Besiedelung bis in das ausgehende 18. Jahrhundert. Der Besucher bekommt einen kleinen Einblick in das Leben und Arbeiten der Menschen in der Stadt.

Museumsrundgang:
Wenn man sich Zeit nimmt, sollte man für den Rundgang etwa eine Stunde einplanen. Das Historische Museum liegt im Westturm von Schloss Friedenstein. Wer möchte, kann dort auch - ein Stockwerk höher - im Museum der Natur vorbeischauen oder gleich das gesamte Schloss mit seinen historischen Räumen besichtigen.

Ihr liebstes Stück?
Mein liebstes Stück ist das Interieur einer alten Apotheke, die an die erste deutsche Medizinalordnung erinnert, die unter Ernst I. 1653 für das Herzogtum Gotha erlassen wurde. Die erste Apotheke in Gotha wurde bereits hundert Jahre vorher, 1553, am Hauptmarkt eröffnet.

Sind auch Kinder museumsreif?
Unsere Museumspädagogen bieten verschiedenen Veranstaltungen im Bereich des historischen Museums an: Sie reichen von der Jungzeitsteinzeit - hier können Schüler selbst kreativ werden und eigene Gefäße anhand der Exponate fertigen - über Gotha in der Reformationszeit bis hin zu alten Thüringer Spielen, die selbst ausprobiert werden können. Es wird sowohl ein Ferienprogramm angeboten, die Kurse sind aber auch für Schulklassen oder andere Gruppen buchbar.

Woran führt kein Weg vorbei?
Etwas Besonderes ist die Schützenkette der Altschützen mit dem Schützenkleinod oder auch das feuervergoldete Kupferrelief des St. Gotthard. Auch an dem Modell der Orangerie führt kein Weg vorbei.

Das muss gesagt werden:
Im Rahmen der geplanten Schlosssanierung wird gerade eine Interimsausstellung des Historischen Museums konzipiert. Sie wird dann ab dem nächsten Jahr im Nordflügel von Schloss Friedenstein, in der Kirchgalerie, zu sehen sein. Bis auf Weiteres können die Besucher die momentane Dauerausstellung noch besichtigen. Nach der Sanierung wird das Historische Museum dann auf über 1000 Quadratmetern im Westflügel beheimatet sein.

Museum zum Mitnehmen:
In unserem Museumsshop können Geschichtsbegeisterte Bücher zum Thema erwerben. Besonders gefragt sind momentan bei den jüngeren Besuchern Spielzeug-Ritter.


ZUR SACHE

Historisches Museum
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag (montags geschlossen, jedoch an Feiertagen geöffnet) von 10 bis 17 Uhr (von November bis März von 10 bis 16 Uhr)

Eintritt:
5 Euro (ermäßigt: 2,50 Euro); der gesamte Rundgang durch das Schloss kostet 10 Euro (ermäßigt: 4,00 Euro)

Kontakt:
service@stiftung-friedenstein.de
www.stiftung-friedenstein.de
Telefon: 03621 / 8234-0

Alle Museen der Serie finden Sie hier als übersichtliche Karte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.986
Petra Seidel aus Weimar | 02.08.2017 | 09:09  
13.165
Renate Jung aus Erfurt | 02.08.2017 | 11:42  
13.974
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 03.08.2017 | 09:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige