Von Hühnern und gutem Essen: KulTourStadt Gotha GmbH präsentiert Cartoons von Peter Gaymann im KunstHaus Gotha

Gotha: KunstHaus | GOTHA. Seit seinem 1984 veröffentlichten Cartoonband „Huhnstage“ sind Hühner zum Markenzeichen von Peter Gaymann geworden. Aber auch die „Paar-Probleme“ aus der Zeitschrift „Brigitte“, die seit mehr als zwei Jahrzehnten eine große Leser-Gemeinde zum Lachen bringen, haben ihn in der ganzen Republik bekannt gemacht. Unter dem Titel „Querbeet“ präsentiert die KulTourStadt Gotha GmbH im KunstHaus ab 27. August Werke des bekannten Cartoonisten.

Geboren 1950 im Freiburg im Breisgau, wurde Peter Gaymann das Talent, gutes Essen und guten Wein zu genießen, sozusagen schon in die Wiege gelegt. Entsprechende Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Werk. In der Ausstellung zeigt der inzwischen in Köln lebende Künstler ausgesuchte Arbeiten der Hühner-Serien, aber auch Reiseskizzen, Aquarelle und Originale aus seinem Buch „Italien – Amore mio“; denn Gaymann ist ein bekennender Italien-Fan und hat selbst mehrere Jahre in Rom gelebt.

Erstmals in Thüringen gibt es einen Querschnitt aus rund 35 Jahren humoristisches Zeichnen mit vielen ungewöhnlichen Objekten, die von Gaymann mit Cartoons versehen wurden. Am 13. Oktober ist er auf einer Abendveranstaltung im KunstHaus live beim Zeichnen zu erleben. Er wird dann auch seine Bücher signieren, die im KunstHaus-Shop erhältlich sind.

Die Ausstellung ist bis zum 27. November werktäglich von 11 Uhr bis 16 Uhr, Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr, am „langen Donnerstag“ sogar bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es bei der KulTourStadt Gotha GmbH unter 03621-510 430 bzw. während der Öffnungszeiten direkt im KunstHaus unter 03621/223524 oder online unter www.kultourstadt.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige