Von wegen klein: "Theater Winzig" aus Gotha sorgt für riesige Begeisterung

Hajo mit einem der vielen (Puppen-)Darsteller.
 
Das ist das Theater Winzig: Philipp, Hajo und Petra Zimmermann.
Gotha: Theater Winzig | Winzig kann auch groß sein: Das "Theater Winzig" aus Gotha möchte Kinder unterhalten und ihnen dabei gleichzeitig Werte vermitteln. Dafür sind die drei 'Winziglinge' thüringen- und deutschlandweit unterwegs:


Pinke pinke, fette Kohle, Zaster und Moneten, Knete, Kies und Mäuse - da kann Eurosita nur entnervt den Kopf schütteln. Sie weiß es besser, schließlich ist sie eine echte Sparmaus. Und Geld ist nun mal Geld, das braucht keine anderen Namen. Aber wozu es zu gebrauchen ist, wo es herkommt, wie schwer es ist, das zu verdienen und gut damit umzugehen, darüber wissen Eurosita und die anderen eine ganze Menge. Das muss wohl daran liegen, dass Sparmaus und die Puppen-Gesellen im „Theater Winzig“ zu Hause sind.

Winzig



Seit fast 13 Jahren besteht das „Theater Winzig“ in Gotha. „Der Name hatte sich damals schnell ergeben“, erinnert sich Clown Hajo, der fern der Bühne auch Hajo heißt, nach seinem Vornamen Hans-Joachim, außerdem Zimmermann. Zu Beginn hatten sie eine feste Spielstätte in der Pfortenstraße, eine wirklich winzige, mit wenigen Plätzen. „Außerdem sind wir ja nur ein kleiner Betrieb“, überlegt er, dass der Theatername auch auf die wenigen Mitwirkenden gemünzt sein könnte. Neben ihm machen noch Petra Zimmermann und ihr gemeinsamer Sohn Philipp mit.

Klein



Es war schon immer Hajos Traum, etwas für die Kleinen zu machen. Lehrer wollte er nicht mehr bleiben, es zog ihn schon lange vor der Wende ins Pionierhaus. Kunst und Kultur wollte er den Kindern nahe bringen, dafür studierte er extra Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität. Mit der Gründung seines Kindertheaters vor 13 Jahren, wurde „ein kleiner Traum“ für ihn wahr, sagt er. Von Anfang an ist er dort Clown Hajo. Den gibt es schon länger. „Zu Fasching 1983 habe ich ihn zum ersten Mal zu Clown Hajo gemacht“, spricht Petra Zimmermann über die Geburtsstunde der Figur.

Wenig



Im „Theater Winzig“ kommen sie mit wenig aus: Im Drei-Personen-Theater für Kinder kann jeder alles, beinahe. Auf der Bühne stehen sie gemeinsam, beim Auf- und Abbbau sind alle sechs Hände im Einsatz. Schnell ist der Transporter ausgeladen, der Bühnenaufbau bewältigt. „Mit Licht und Ton kenne ich mich allerdings nicht so aus“, überlässt Petra Zimmermann solche Dinge lieber dem Sohn. „Dafür sind die Männer in Sachen Dekoration nicht so bewandert.“

Groß



Hinter dem niedlichen Theaternamen haben sich die drei Zimmermanns einer großen Aufgabe verschrieben. „Wir wollen nicht einfach nur Märchen spielen“, formuliert Hajo ihren Anspruch. Ihre Stücke kommen ohne den erhobenen Zeigefinger aus, bringen trotzdem den Zuschauern neben Spaß eine Menge neuer Erkenntnisse. Sie haben so ihre Nische gefunden, tun das, was andere so nicht machen. Ob es um Themen wie Geld geht, um das richtige Verhalten im Straßenverkehr oder auch mal das Thema Strom - immer vermittelt das Stück auch Wissen. „Wir kaspern schon manchmal mächtig herum“, sagt der Clown und malt sich für den Auftritt eine große rote Nase. Hampelmann ist er gern, fügt er hinzu, „immer aber mit einem pädagogischen Hintergrund“.

Enorm



Manchmal sind die Wege enorm, die das „Theater Winzig“ bewältigen muss. Neben den thematischen Stücken sind auch ihre Oster- und Weihnachtsprogramme beliebt und gefragt, längst über Thüringen hinaus. Mancher Auftritt führt sie nach Hamburg, dann wieder geht es nach München. Oder einfach auf den Erfurter Bahnhof, auch dort haben sie schon gespielt. „Es ist sehr schön dort, aber auch ganz schön kalt und zugig“, sagt Petra Zimmermann augenzwinkernd.

Immens



Was auf der Bühne mit kunterbunter Leichtigkeit daherkommt, dafür betreiben Hajo, Petra und Philipp einen immensen Aufwand. „Vor allem für unsere projektbezogene Arbeit gibt es keine fertigen Stücke“, muss der kreative Kopf Hans-Joachim viel Arbeit in neue Konzepte investieren. Die Stücke schreibt er selbst, oft muss er die benötigte Musik neu arrangieren. Zuvor spricht er mit Lehrern und Erziehern, holt ihre Meinungen ein. In diesen Wochen schreibt Hajo an einem neuen Stück für Kindergartenkinder. Es geht um Flüchtlinge. „Einfach um Menschen, hier natürlich um Figuren, die anders aussehen, anders sprechen“, verrät er. Schon jetzt weiß er: „Ein schwieriges Stück, es sollen ja alle verstehen, deshalb müssen wir hier viel mit den Händen machen, auf visuelle Effekte setzen.“

Riesig



Die drei Zimmermänner haben ein Händchen dafür, ihre Zuschauer von der ersten Sekunde an auf ihrer Seite zu haben. Die Kinder springen auf, ihre Begeisterung ist riesig. „Es ist jeden Tag wieder schön, wenn sie richtig toll mitmachen“, spricht Petra über den schönsten Lohn für die drei Theaterleute. Und Hajo fügt hinzu: „Es gibt keinen schöneren Job!“



Termin:



Samstag, 19. Dezember, 10 Uhr, Heinrich-Heine-Bibliothek Gotha: Das Theater Winzig spielt sein Weihnachtsstück für die ganze Familie. Es gibt noch Karten.Kontakt und weitere Informationen: www.theaterwinzig.de



Hier gibts noch mehr: Kindertheater in Thüringen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige