3. TWB – Treffen in Gotha ( 07.-09.09.2012 ) [ Trabant – Wartburg – Barkas ]

 
Weithin sichtbar der Trabant am Ausleger des Autokranes. So wurde gezeigt, was hier los war!
(mit Video)
Als ich Freitag mal nach Gotha-Ost fuhr, um zu sehen, wie es dieses Jahr aussehen würde das 3.TWB-Treffen, sah und spürte ich überall große Vorfreude und intensives Aufbauen – gerade, was die Verpflegungsstände anbelangt. „Hänsel & Brätel“ war schon feste am Wirken. Etliche TWB-Fans waren schon angereist. Über die große Stellfläche hinweg konnte man doch schon eine stattliche Anzahl von Campierenden sehen und im Vorübergehen Fachgespräche hören.

Wie und wo hatte man bestimmte Ersatzteilengpässe geklärt. Wem konnte man helfen. Mit wem hatte man sich wo zwischenzeitlich getroffen. Was hatte man am eigenen Trabi / Wartburg verändert und warum.
Aber auch, wen man erwartet und von wem man eine Absage mitbrachte.
Ein emsiges aber dennoch besinnliches Treiben zwischen den noch großen Stellplatzlücken!

Hoffend, es am Samstag zu schaffen, wieder dieses besondere Flair dieser Veranstaltung einatmen zu können, verabschiedete ich mich bei der fröhlich/freundlichen Truppe des „Empfangsstandes“
_________________

Samstag schlug ich erst gegen 17 Uhr auf und war aufs Neue begeistert über die meines Erachtens viel mehr Gekommenen, die zahlreichen Besucher und Interessenten, die überall zu erlebende Fröhlichkeit – sah ringsum strahlende Augen der Trabant/Wartung-Besitzer wie wissensdurstigen begutachtenden „Hingucker“!

Der Bratwurstduft, der neckisch auf sich aufmerksam machende Waffelstand, Belagerungen bei den Getränken – das alles zeugte von einer guten Versorgung. Ersatzteilangebote sah ich auch, wenngleich ich mich freilich mehr von den unterschiedlichsten Fahrzeugpräsentationen gefangen nehmen ließ.

Hoch erfreut war ich auch über die Präsenz und Umsorgung an einigen Stellen durch „meine“ Autowerkstatt „Pneuhage Reifendienst“. Mancher wird sich fragen, wie das zusammen gehört. Ganz einfach: Von den ca. 150 „Pneuhage“-Filialen in Deutschland gibt es etwas mehr als ein Dutzend, die einen Werkstattbetrieb vorhalten. Und eine davon ist eben in Gotha! (Kann ich leider nicht große anbieten, weil ich selbst ja auch weiter günstig drankommen möchte – hihihi!)
Eine tolle Idee war es meines Erachtens, dass „Pneuhage“ mit einer Verlosung einige wertvolle Preise vergab. So erlebte ich die Übergabe eines Gutscheins über 250€ für eine Leistung bei „Pneuhage“. Klasse!

Beim Anheben eines Trabant wurde ich Zeuge, wie er von einem gar nicht wie ein Kraftpaket Aussehendem 27x (!) hintereinander ununterbrochen angehoben wurde! Spitzenleistung!

Könnt ihr mal zur Seite gehen, bat ich zwei Trabi-Besitzer, damit ich mehrere Trabis auf ein Foto bannen könne. Das gemachte Foto musste ich löschen, weil, wenn ich schon mal fotografiere, wenigstens Pittiplatsch mit und deutlich aufs Foto musste!
Manch einer mag denken: reine Nostalgie, was da ablief. Nein! Es ist freudig präsentiertes eigenes Leben mit dem Trabant oder Wartburg oder IFA-Oldies, was mir überall entgegenflammte!

„Hast Du Eberhard gesehen? Der soll wieder mit seinem Spezialanhänger da sein!“ – Ich kannte den Fragenden und Eberhard nicht, wusste auch nicht, womit er da war oder kommen wollte. Aber diese Selbstverständlichkeit, mit der dieses Zusammengehören demonstriert wurde, machte mich schon etwas stolz – mit dazu zu gehören!

Eine lauthals knatternde "Schwalbe" führte meinen Blick zum "Spiel-Mobil" der vielfältigen Fahrzeugen und zur Hüpfburg für die Kinder! Eben umfassend an alles gedacht!

Natürlich war es nicht allein ein fröhliches Treiben sondern gab es knallharte Fachgespräche, bei deren Zuhören die Kompetenz in Fragen Trabant / Wartburg mehr als deutlich zu erkennen war. Dass da mitunter etwas „Baron von Münchhausen“ mitschwang – wer will das den leidenschaftlichen Traditionsanhängern verdenken.

Während einige sich schon heim machten, kamen andere erst an. Deutlich zu erkennen, dass es aller Wunsch war, wenigstens dabei gewesen zu sein, Gleichgesinnte, Bekannte und noch Unbekannte zu treffen und den Duft dieser herrlichen Atmosphäre einzuatmen.

Intensiv die Wertungen der Fahrzeuge am PC druckreif gestaltenden Mitglieder des „Trabant & IFA Club Gotha e.V.“ sowie die immer noch freundlichen bei Eingang/Einfahrt erlebend, zeigte dies, dass alles in guten Händen lag. Ihnen und all denen, die zum Gelingen des 3.TWG-Treffen-Festes beitrugen und bis zum Abschluss gewährleisten an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Wenn es denn ein 4.Treffen geben sollte, wird man noch näher zusammenrücken, damit die noch mehr Kommenden einen Stellplatz kriegen!

Wenn der Leser die Fotos anschaut, wird er all das Gesagte etwas wiederfinden. Auch wird er sehen, wie die MZ stolz präsentiert wurden und dieses Treffen-Fest bereicherten!

Man kann dieses Treffen eigentlich gar nicht beschreiben und in seiner farbenfreudigen Vielfalt widergeben – man muss einfach da gewesen sein!

________________________________________________________________

Ein kleiner Einblick in unterschiedlichste Sichten auf das 3.TWB-Treffen-Fest:



Wer eine kleine Vorstellung von der Organisation eines solch großen Treffens hat
oder einen Blick darauf werfen möchte,
wird verstehen, wie wichtig der folgende Nachtrag ist:
3. TWB – Treffen in Gotha / NACHTRAG / Als alle wieder weg waren . . .

_________________________________________________________________

Bick auf das aktuelle 4.TWB-Treffen:
4. TWB – Treffen: Trabant-Wartburg-Barkas ( 06.-08.09.2013 in Gotha )

Rückblick auf das 2.Treffen des vergangene Jahres:
2. Trabant – Wartburg – Barkas Treffen Gotha (10./11.09.2011)
_________________________________________________________________


Die vielen Eindrücke in einigen Fotos eingefangen:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
508
Dieter Pemsel aus Weimar | 09.09.2012 | 12:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige