Allen ein frohes und harmonisches Osterfest

Osterhas

Und wieder is de Früehlig cho,
Grad wie vor alte Zyte.
Do springt der Osterhas em no:
"Was het das ächt z'bidüte?
D'Lüt händ für eus Zwe nümme Zyt!
Sie schaffen und studiere
Und wärde zletscht so grüsli gschydt,
As mir is müend schiniere!"
De Früehlig zupft de Has am Ohr:
"Was seist au du für Sache!
Für eus Zwe het's no lang ke Gfohr,
Lo du mi nume mache!"
Und d'Sunne lachet lys und fyn
Dur 's Himmels-Chuchipfeister:
"Jo, d'Liebi und de Sunneschyn,
Die wärde-n-immer Meister!"

Quelle: Ostergedichte auf Mundart. Ostergruesse.eu
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.943
Renate Jung aus Erfurt | 14.04.2017 | 11:34  
7.548
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 14.04.2017 | 12:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige