„Best Gothern“ wäre auch passend

Gotha: Hotel Best Western "Der Lindenhof" | Gotha lockte im vergangenen Jahr nicht zuletzt durch „Gotha - adelt“ und den 13. Thüringentag zahlreiche Besucher an. Sicher gab (und gibt) es in „meiner Stadt“ fast täglich Veranstaltungen und Ausstellungen, die sich sehen lassen können. Mit dem Schloss „Friedenstein“ und dem 1. Englischen Garten (auf dem Kontinent) hat die Stadt weiterhin Einiges zu bieten.

Meinen Blick möchte ich aber auf eines der Hotels richten, das „Best Western Hotel ‚Der Lindenhof‘“! Schon die jüngste Benefizlesung des „Reiner Calmund“ zeigt deutlich, wo ich hinaus will: Dieser legendären Fußballmanagergröße wurde im wunderschönen Ambiente des „Lucas-Cranach-Saales“ des Hotels eine Bühne gegeben, für das Kinderhospiz-Mitteldeutschland.de zu lesen. Die von Reiner Calmund „vorgelegte“ Spende von 15.000€ und sein ausgesprochener Wunsch, den Abend mit über 25.000€ abzuschließen, führten zu einer überwältigenden Summe dieses Donnerstags (09.02.2012) 65.518€, wurde zu einer riesigen Demonstration des Spendens aller für das Kinderhospiz und damit des sichtbaren praktischen Engagements für Kinder auf der Schattenseite des Lebens.

Der Veranstalter, das Hotel „Der Lindenhof“, hat damit wieder einmal bewiesen, ein Gespür für anziehende Veranstaltungen mit Einladungen an bedeutende Persönlichkeiten der Gegenwart zu verbinden. Die besondere Anziehungskraft des jeweiligen Anliegens wird seit Jahren von den immer wieder kommenden und neuen Besuchern bestätigt. Diese Veranstaltungen zählen zu kulturellen Höhepunkten Gothas und bringen darüber hinaus gern wiederkehrende Besucher in die Stadt.

Das möchte ich an dieser Stelle einmal hervorheben und dem Hotelchef, Olaf Seibicke, ein großes Dankeschön sagen, auf diese Art und Weise Gotha für so Manchen zu einem „kleinen Zuhause“ zu machen, in das er immer wieder gern kommt.
Dass dahinter ein tolles Hotelteam steht und auch die Eigentümer „Lange – Lührmann“ einen großen Anteil daran haben, versteht sich für dieses Hotel von alleine.

Alle Besucher tragen schließlich den Ruf des Hotels und der Stadt hinaus, werden nicht selten zu kleinen Botschaftern Gothas, wie Reiner Calmund ebenfalls nach seiner erlebten Stadtführung in der Abendveranstaltung allen gleich zeigen wollte und konnte.

Da ist es gewiss zu verstehen, wenn „Best Western“ in diesem Sinn auch „Best Gothern“ genannt werden könnte, um das zu unterstreichen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige