Bilanz meines 3-monatigen Schreibens im “meinAnzeiger.de”

In diesen drei Monaten habe ich 97 Beiträge und 10 Schnappschüsse eingespielt. Das ist nicht besonders viel aber doch schon beachtlich – wenigstens für mich.
Drei Gruppen habe ich ins Leben gerufen und beteilige mich an zwei weiteren.
Über die Gruppen suche ich mir auch immer mal Interessensgebiete aus, in die hineinzusteigen immer eine Bereicherung bislang war.

Was die Resonanz anbelangt, wurden 4x Beiträge von mir (auszugsweise) gedruckt.
66 Beiträge wurden bis zu 50x gelesen / 36 bis zu 100x / 5 wurden über 100x gelesen – einer davon 210x.
Unter den gegenwärtig 181 Lesern sind 68 eingetragene Leser, bei denen ich freilich auch immer mal reinschaue.

Auch das Kommentareschreiben habe ich langsam in den Griff bekommen und bin mit 117 jedoch wahrlich nur unteres Mittelmaß. Doch wir wollen ja keine Rekorde anstreben!

Sicher sind solche Auswertungen nicht jedermanns Sache – völlig verständlich.

Was aber (von den Zahlen abgesehen) einen sehr guten Eindruck macht, ist der achtungsvolle Umgang der BürgerReporter untereinander, sind die leisen Unterstützungen und Betreuung des „meinAnzeiger.de“ durch die Redaktion, ist die Wahrnehmung dieses Blogs, wie ich darüber sich freuenden Bekannten entnehmen konnte.

Somit kann ich nach drei Monaten wieder zu einem angenehmen Fazit kommen und mich freuen, mitschreiben zu dürfen.
Herz, was willst du mehr!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige