Danke Klaus, für tolle Feste

Gotha: Oberer Hauptmarkt | Dass es in Gotha so manch perfekte Veranstaltung gab, und gibt, liegt unter anderem auch an Klaus Baumbach

GOTHA. Er prägt mit seiner Agentur die Veranstaltungen in der Residenzstadt wie kaum ein Anderer. In den vergangenen Jahren mehr, heute etwas weniger. Wenn in den in Gotha irgendwo ein Fest stattfand, hatte Klaus Baumbach meist direkt oder indirekt seine Hände mit im Spiel. Oder soll man lieber sagen seinen Mund? Denn reden kann der Klaus bis heute prächtig. Meist auch überreden. Denn wenn wieder einmal ein Innenstadthändler oder ein Autohaus sich zum Mitmachen bei einer von ihm organisierten Veranstaltung nur schwer durchringen kann schafft er es immer meist und die Party kann steigen. „Ohne Klaus würde vieles in Sachen Fest in Gotha und auch bei uns nicht funktionieren“, sagt Petra Hein vom Autohaus Altmann und fügt hinzu: „Er ist genial, ein Unikum – er gehört zu Gotha.“ Vor allem wenn man bedenkt, dass Klaus Baumbach im März kommenden Jahres seinen 75. Geburtstag feiert. Andere Menschen seines Alters pendeln da längst zwischen ihrer Couch und den Ärzten hin und her. „Ich brauche diesen Stress, er hält mich in Form“, scherzt Klaus Baumbach und ist schon wieder auf dem Sprung, wohl wissend, dass auch er in Zukunft ein wenig kürzer treten muss. Doch diesen Gedanken schiebt er meist weg. Denn gegenwärtig läuft bei ihm die heiße Phase in der Planung des 22. Gothaer Autosalons. Übrigens ist diese Veranstaltung genauso sein Baby wie Frühlings- oder Herbstmarkt oder die Feierlichkeiten am Coburger Platz. Wenn am Samstag die Autohäuser ihre Fahrzeuge auf Neumarkt, Oberen und Unteren Hauptmarkt ausstellen, dazu viele Menschen kommen, dann lacht das Herz des 74-Jährigen, der es sich nicht nehmen lässt seine Veranstaltung zu moderieren und ständig vor Ort zu sein. Denn bereits um 9.45 Uhr ertönt der Weckruf des Fanfarenzug von Multicar Waltershausen. Dann begleitet Klaus Baumbach den Bürgermeister von Gotha, Werner Kukulenz, nach der Eröffnung um 10 Uhr von Stand zu Stand, um alle Teilnehmer persönlich und vor allem lautstark zu begrüßen. „Wenn unser Klaus nicht mehr das wäre, würde etwas fehlen. Menschen von seinem Biss bräuchten wir mehr“, lobt einer der am Gothaer Autosalon beteiligten Autohändler.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.445
Uwe Zerbst aus Gotha | 02.06.2012 | 09:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige