Das Gymnasium Gleichense ist Vorreiter bei der naturwissenschaftlichen Frühförderung

Filipp Fröbel,Toni Hallecker, und Robert Gottschall
Schüler des Gymnasiums Gleichense belegen vordere Plätze bei Jugend forscht. Teilnehmerrekord bei Chemkids-Wettbewerb. Dank hohem Engagement erhält das Gymnasium den Schulpreis 2012.

Am 6. März 2012 fand in den Räumlichkeiten der Berufsakademie in Eisenach der Regionalwettbewerb von Jugend forscht statt. Jugend forscht ist der größte naturwissenschaftliche Nachwuchswettbewerb Europas. Das Gymnasium Gleichense schickt seit 2003 jährlich mehrere Schülergruppen ins Rennen. Auch dieses Jahr überzeugten die Gleichensianer die Jury. Toni Hallecker, Filipp Fröbel und Robert Gottschall erreichten mit ihrer Untersuchung zur Auswirkung von Kunststoffbestandteilen auf die Biolumineszens von Leuchtbakterien den ersten Platz im Fachbereich Chemie. Damit vertreten Sie unseren Landkreis am 22. und 23. März beim Landeswettbewerb von Jugend forscht in Jena. Jessica Brückner, Dominik Goldbach und Nico Zinke untersuchten im Rahmen ihrer Seminarfach-arbeit Zusatzstoffe in Lebensmitteln und wiesen diese auch experimentell nach. Sie kamen auf Platz drei.
Die naturwissenschaftliche Frühförderung ist wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzeptes des Ohrdrufer Gymnasiums. Bei der Herbstrunde des Chemiewettbewerbs „Chemkids“ erzielte das Gymnasium Gleichense mit 170 Schülern einen Teilnehmerrekord. An diesem Wettbewerb nahmen 36 thüringer Gymnasien teil. Die zweitbeste Schule, ein Gymnasium aus Weimar, schickte 71 Protokolle ein. Von 170 Einsendungen der Gleichenser Schüler werden 11 im September ausgezeichnet, 142 erreichten das Prädikat "Erfolgreich teilgenommen" und 17 das Ergebnis "Teilgenommen.
Im Juni wird das Gymnasium Gleichense im Rahmen einer zweitägigen, feierlichen Veranstaltung in Köln wegen seines besonderen Engagements zur Förderung naturwissenschaftlich, mathematisch und technisch interessierter Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs Jugend forscht mit dem Jugend forscht Schulpreis im Wert von 1000 € ausgezeichnet. Ich danke allen Eltern, Lehrern und Außenbetreuern, die diese Förderung jedes Jahr aufs Neue unterstützen.

Gentzen, Fachschaft Chemie Gymnasium Gleichense
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige