Die Honigbahn von Friedrichroda

Friedrichroda: Honigstube | Ein Imker aus Friedrichroda hat sich etwas ganz besonderes einfallen
lassen, um seinen Honig an den Käufer zu bringen.
Er baute eine Modelleisenbahn mit tragfähigen Hängern und stellte sie
auf ein Schienennetz in seinen Vorgarten.
Um die Modellbahn wetterfest fahren zu lassen, umbaute er die Modellbahn
mit einen transparenten Kunststoff. Die Hänger der Modellbahn werden
mit einen Honigglas beladen und mit dieser süßen Fracht fährt die
Eisenbahn hin und her. Der eifrige Tüfftler überlegte sich auch, wie man
an diesen Honig kommen kann. Er baute in das Kunststoffgehäuse eine
Klappe. Der Käufer zahlt in einen Kasten den angegebenen Kaufpreis und
sobald die Eisenbahn die Klappe erreicht hat , macht sie eine Verschnaufpause
und der Käufer kann mit Leichtigkeit den Honig vom Eisenbahnhänger
entnehmen. Es ist eine tolle Idee und ein Augenschmaus die Modellbahn
in Aktion zu sehen.
Wer weiß von noch originellen Verkaufsideen zu berichten?
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige