Die Punktezahl mal etwas genauer angesehen

Also nicht wörtlich, da würde ich nichts finden. Wenn ich sie aber aufschlüssele in einige ihrer Bestandteile, ist das schon (wenigstens für mich) interessant:
Gehen wir von der aktuellen Zahl aus: 1.372 Punkte (17.07.2011 – 14Uhr)!

Wem solche „Zahlenspielereien“ nicht gefallen, der kann einfach hier mit dem Lesen aufhören oder bei B) weiterlesen. Vielleicht ist es aber auch ein Ansatz, die eigenen Punkte einmal zu analysieren

A) _________________________________

165 Beiträge = 159 Einträge + 6 Termine = 159*5 + 6*2 => 807 Punkte
18 Schnappschüsse = 18*2 => 36
12 Kontakte = 12*1 => 12
3 Einladungen = 3*2 => 6
283 Kommentare = 283*0,5 => 141,5
Für das eigene Anmelden: ca. 600 = 600 / 10 => 60
Gesamtsumme: 1.062,5 Punkte

Bildkommentare und Beitragskommentare anderer ergeben den Rest von 309,5 Punkten.
Somit sind etwa 30% der Punkte ein Ausdruck für das Lesen und Kommentieren / die Beachtung meines Mitlebens im mA.
Das erfreut mich natürlich sehr!

Werfe ich noch einen Blick auf das Gelesenwerden, erfreut es mich ebenso, dass bezogen auf die letzten 7 Tage bislang nur 5% meiner Einträge nicht gelesen wurden.

Für mich sind genau diese 30% das Wichtigste!
Hinzu kommt, dass ich immer mehr als 100 Kommentare gegeben haben möchte, als ich selbst Beiträge eintrug, um mich nicht zu isolieren sondern Kontakt zu anderen BürgerReportern zu halten, ihre Einträge zu beachten – im „Gespräch zu bleiben“ und natürlich auch Anregungen für eigene Beiträge zu gewinnen.

B) _________________________________

War ich mit der Erweiterung um weitere Regionen nicht so ganz glücklich, weil ich befürchtete, dass das Hinzukommen vieler weiterer BürgerReporter das Projekt mA „aufweichen“ würde. Hätte besser meinen Grundoptimismus nicht verlassen sollen und schon gar nicht müssen!
Anders ist es geworden: Die Vielfalt ist größer und der Umgang miteinander festigt sich immer mehr.
Dank dafür allen BürgerReportern und freilich auch den fleißigen Mitarbeitern des mA / AA.


Gerät auch mitunter das Wort in den Hintergrund der gezeigten Bilder, so gleicht sich das über alles hinweg doch wieder aus. Gewiss ertappe ich mich ebenfalls dabei, Bilder oder Videos „sprechen“ zu lassen. Dennoch werde ich bemüht sein, mit Worten die Bilder von Gedanken und Gefühlen und Erlebtem zu zeichnen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige