Ein Nuss-Adventskalender

Die Adventszeit begann für Uwe nicht daheim sondern im Kindergarten mit dem Aufstellen des Gestells, an welches große Walnüsse gehängt wurden. Komplett sah es aus wie ein Weihnachtsbaum. Oben hingen links und rechts vom Mittelstab je eine Walnuss, darunter jeweils drei, wieder darunter auf jeder Seite fünf und ganz unten jeweils sieben Walnüsse. In jeder Nuss war eine Kleinigkeit, die jeder gern haben wollte aber immer nur ‚ganz liebe Kinder’ vor dem Kaffeetrinken bekamen. (Vergleichbar mit Überraschungseiern heute – aber ohne Schokolade drumrum.)

Wenn Uwe sich auch stets bemühte, war er meist so ins Spielen vertieft, dass er einerseits nicht mehr daran dachte und andererseits eben nicht ‚ganz lieb’ eingeschätzt wurde. So freute er sich auch für die anderen Kinder, um der ganzen Sache etwas Positives abzugewinnen.

Aber in all den Kindergartenjahren hatte er auch zweimal oder gar dreimal eine solche Nuss abschneiden dürfen – einmal davon sogar als Einziger des Tages. In einer Nuss, das weiß er noch wie heute, war ein Holzbettchen für seine Mini-Puppenstube – und in einer anderen ein dazu passender Schlafzimmerschrank mit zwei winzigen aufklappbaren Türchen.

Ach, war der kleine Mann da stolz und glücklich! Dieses Schränkchen ließ er sich in viel Papier hüllen und steckte alles zusammen in einen Karton, den er schließlich vorsichtig nach Hause trug.

Anfänglich fühlte er sich toll, weil viele neugierig auf seinen Karton sahen – ach, wenn sie gewusst hätten, was da Wunderbares drin war!

Je länger Uwe allerdings unterwegs war, störte der unhandliche Karton immer mehr, so dass er doch lieber weniger umhüllt dieses Schränkchen in der Brottasche getragen hätte. Aber ‚ein Mann’ (und war er damals auch nur ein kleiner) schafft das, war er der festen Meinung, weil Stolz und Glück ungeahnte Kräfte freisetzen und jeden Schmerz vergessen machen.
________________________

(Aus meinem 1.Büchlein)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige