Entdeckungen im Vorübergehen: „Dreikronengasse“

Gothas "Dreikronengasse" 10
Gotha: Dreikronenhaus | Es passierte mir schon einige Male, dass ich eine Gothaer Straße entlang ging, von der ich bisher nur den Namen kannte.
Diesmal wollte ich eine Postsendung in der „Dreikronengasse“ abgeben. Wie es schier immer zutrifft, betrat ich diese Straße von der falschen Seite, weil das gesuchte Haus genau am anderen Ende lag.

Auf diese Art konnte ich sie mir komplett ansehen. Kleine verschachtelte neue Häuser und schmucke Altbauten lassen die Straße in unmittelbarer Innenstadtnähe wohngünstig erscheinen. Es machte viel Freude, sie entlang zu gehen, wenn sie auch kurz ist. Durch einen Bogen kann man allerdings nicht von einem zum anderen Ende sehen.

Zwei Dinge bannte ich auf Fotos. Einmal das Haus Nr.10 mit den drei Kronen. Desweiteren einen Kanaldeckel, dessen Beschriftung mir neu und interesseweckend war.
Zuhause angekommen läßt mich diese „Dreikronengasse“ nicht mehr los. Über ihre Geschichte möchte ich nachlesen – das wird ein Weg in unsere „Heine-Bibliothek“ werden.
Zum Kanaldeckel fand ich im Internet, dass er wohl hergestellt wurde in einer Fabrik in Saarbrücken von der offensichtlich auch der Kanaldeckel mit dem „K“ stammt, den ich schon sehr oft und in verschiedenen Orten gesehen habe. (Herbergerhütte Rud Bocking & Co)

Es wird mir sicher noch mehrfach passieren, etwas ganz Einfaches für mich Neues in Gotha zu entdecken. Eben eine stets interessante Stadt – mein Gotha!
[ Geht dem Leser in seiner Stadt sicher ebenso. ]
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 14.07.2012 | 08:53  
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 17.11.2012 | 17:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige