Eröffnungsveranstaltung des Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz

Das noch verhüllte Hospiz vor seiner Eröffnung
 
Sina Peschke ( Moderatorin Landeswelle )
Tambach-Dietharz: Kinderhospiz | Es ist vollbracht! Gestern um 15 Uhr ging Ostdeutschlands größtes ehrenamtliches Hilfsprojekt an den Start. Nach dreijähriger Neu- und Umbauphase wurde das 10. Kinderhospiz in Deutschland eingeweiht. Eltern und Geschwister lebensbedrohlich erkrankter Kinder erhalten hier liebevolle Zuwendung und professionelle Hilfe.

Unter dem Motto „Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben schenken“ betreuen ab Dezember Pflegekräfte, Pädagogen und ehrenamtliche Familienbegleiter bis zu 12 Familien mit schwer erkrankten Kindern.

1 500 Prominente Kinderhospizbotschafter, Politik-prominenz und Spender, Freunde und Förderer nahmen an der Einweihung des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland im überfüllten Festzelt in Tambach-Dietharz teil. Durch den Festakt führte die Radiomoderatorin Sina Peschke.

Neben der Thüringer Ministerpräsidentin, Christine Lieberknecht und dem Thüringer Innenminister Jörg Geibert waren engagierte und bekannte Kinderhospizbotschafter aus Film und Fernsehen mit dabei: Sternekoch Christian Rach, Schlagersänger Roland Kaiser, Peter Sodann, Jaecki Schwarz, die Bochumer Polizeibeamten „Toto und Harry“ und Wolfgang Hoppe.

Der Tod gehört zum Leben dazu, aber wenn Kinder und Jugendliche in absehbarer Zeit sterben, dann sind Menschen besonders berührt und betroffen. Für Angehörige von lebensverkürzt erkrankten Kindern bricht eine Welt zusammen und Gefühle wie Verzweiflung, Trauer, Wut kommen auf. Die Pflege eines schwerst erkrankten Kindes ist 24 Stunden am Tag eine physische und psychische Herausforderung. Eltern und Geschwister dieser Kinder benötigen dringend Unterstützung. Das Kinder- und Jugendhospiz in Tambach-Dietharz hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder und ihre Familien auf diesem schweren Weg beizustehen und zu entlasten.

Tausende Menschen, unzählige Firmen und zahlreiche Prominente unterstützten in den vergangenen 5 Jahren finanziell, materiell und ideell den Neu- und Umbau des Kinderhospizes. Diese Aktion beweist, wie aus einer Vision Realität wird und durch gelebtes Engagement Gelder und Leistungen zusammengetragen werden. Diese große private Helfergemeinschaft ermöglichte es, 4,6 Mio. Euro zusammenzutragen. Lediglich 10% Bauzuschuss erhielt das Projekt von staatlicher Seite. Zur Finanzierung der laufenden Kosten in Form von Betriebs- und Personalkosten benötigt das Kinderhospiz in den nächsten beiden Jahren ca. 700 000 Euro. Insbesondere für die Unterbringung der Angehörigen werden dringend weiterhin private Spenden benötigt. Der Trägerverein des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz gründete sich 2005, um ein Netzwerk ambulanter Kinderhospizdienste in Thüringen aufzubauen. Unter dem Motto „Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben schenken“ versorgen neun Intensivschwestern, Pfleger und Pädagogen, sowie ehrenamtliche Helfer die Bewohner. Ein Ausbau auf bis zu 35 Mitarbeiter ist geplant.

Zusätzlich betreuen mehr als 30 ausgebildete, ehrenamtliche Familienbegleiter bis zu 12 Familien mit ihren schwer erkrankten Kindern. Diese finden ab Dezember im Kinderhospiz psychosoziale und ganzheitliche Betreuung. In häuslicher, liebevoller Atmosphäre und unter Wahrung der Selbstbestimmung finden Betroffene intensive, professionelle Pflege.

„Unser Team von Pflegekräften, Ärzten, Sozialpädagogen, Therapeuten, Psychologen und Seelsorgern begleitet die Betroffenen und ihre Angehörigen innerhalb ihres Lebens-, Pflege- und Sterbeprozesses.“, so Klaus-Dieter Heber, der Vorstand des Vereins.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.250
Ulf Wirrbach aus Gotha | 02.11.2011 | 20:02  
2.146
Regina Pfeiler (aus Gera) aus Gera | 03.11.2011 | 21:15  
195
Simone Guhr aus Zeulenroda-Triebes | 08.01.2013 | 21:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige