Es ist noch so jung, ebenso neugierig und erwartungsfroh !

Zwei Tage ist es alt, das neue Jahr. Viele haben sich etwas vorgenommen, werden es schaffen oder später Gründe finden, weshalb sie scheiterten.
Das Jahr schaut neugierig an allen hoch, weiß noch nicht, was es erwarten kann.

Was willst Du mal werden? Ein gutes, erfolgreiches und vor allem friedliches Jahr!

Alle lächeln es an, versprechen ihre Hilfe, welche nur wenige wirklich einlösen und beim Werden des neuen Jahres tatkräftig mitwirken.

Es wird an der unteren Praxisebene liegen, das junge Jahr an der Hand zu nehmen und ihm zu zeigen, wie man für die Menschen des Ortes wirken und mit ihnen das gesellschaftliche Leben anspruchsvoll wie auch einfach in Traditionspflege gestalten kann.
Das Jahr wird sehen, wer sich echt um sein gutes Wachsen und Gedeihen kümmert.

In Gotha gibt es eine Vielfalt von Veranstaltungen, die es neu oder wieder zu gestalten gilt. Allein die Anzahl wird wieder so groß sein, dass selbst der Gothaer nicht alle besuchen oder bei ihnen mithelfen oder gar mitmachen kann. Das war so und wird sich für 2015 auch nicht ändern.

Die Innenstadthändler werden sich weiter darüber auseinandersetzen, was und wie sie gemeinsam oder so machen können, dass Gotha für seine Besucher angenehm berechenbarer wird.
Bei der Stadtverwaltung und dem Stadtrat wird am besten gewartet werden, bis etwas "ausgeheckt" wurde und in die Tat umgesetzt werden soll.

Das „Gothardusfest“, das „Barockfest“, „Gotha glüht“ leben in wunderbarer Tradition und werden auch diesem jungen Jahr ein deutliches Zeichen setzen. Und Weihnachtsmarkt? Das muss abgewartet werden, ob und wie sich Gothaer für einen guten Neuanfang einsetzen und sich nicht einfach von der „KulTourStadt Gotha“ zweifelhaft überraschen lassen.

Dieses noch junge Jahr wird viele Eltern haben, die seinem Leben eine herrliche Ausstrahlung geben, mit der sich Gotha wieder wunderbar zeigen kann! Es wird schon bald Freunde wie Neider, Mitgestalter und „da müsste man mal . . .“-Menschen an seiner Seite haben.

Ich freue mich darauf, zu sehen, zu erleben, davon zu berichten und vielleicht gar etwas selbst zu geben. Wenn das dann hier sogar gelesen wird und dazu animiert, das wachsende Jahr in Gotha zu besuchen, ist es das, was ich mir einfach schon heute wünsche für das junge Jahr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige