Es ist notwendig, eine spezielle Frage zu klären !

Was versteht man unter einem BR-Treffen?
*** 1 *** Es treffen sich zufällig oder absichtlich zwei oder mehr BR. Dann kann man das freilich als ein BR-Treffen bezeichnen, wenngleich es korrekt ein „Treffen von BR“ ist.

*** 2 *** Anders ein „BR-Treffen“. Hier organisieren z.B. ein BR oder mehrere BR ein Treffen, das einen geplanten Ablauf besitzt, bei dem auch Einlagen geboten werden, um den Kommenden etwas zu zeigen, sie mit der Heimat der Organisierenden oder einem Thema vertraut und damit das Treffen zu einem vielfachen Erlebnis für die Gekommenden zu machen.

Dies etwas veranschaulicht:
Das 1.BR-Treffen des mA hatte mehr dem Wunsch entsprochen, dass sich die BR einmal zusammenfinden, sich kennen lernen, gegenseitig die Freude am gemeinsamen mA erleben – alle vom Termin wissen und ihr Kommen selbst planen können.

Das 2.BR-Treffen des mA wurde eine Wiederholung des frohen Zusammenkommens, so führten das Kennen lernen der Heimat von BRin Petra Seidel und ihr kultureller Höhepunkt „Holzhausen“ zu einem wunderbaren Erlebnis.

Das 4.BR-Treffen des mA wird von vier BR vorbereitet. Sie möchten eine weitere Form eines organisierten Treffens schaffen, in der auch sie die Heimat präsentieren und dazu noch aus eigenen Büchern ein interessantes wie brisantes Thema darstellen möchten.
(Diese Planung kann nachgelesen werden: HIER !)

Dass jedes X.BR-Treffen etlicher Vorbereitungen bedarf, um den zeitlichen Ablauf festzulegen, ein Mittagessen und/oder Kaffeetrinken wie auch kulturelle Punkte einzubinden und alles in einem Zeitraster so zu planen, dass viele kommen können und nicht zu spät heimkehren werden, weiß zumindest ein jeder, der so etwas einmal selbst anbot. Alle anderen werden es gewiss verstehen.
_______________________________________________

Wer die BR-Treffen (*** 2 ***) mit Freude gestaltet, kann (wie im echten Leben) mit Neidern rechnen.
Darüber hinaus haben sich BR gefunden, ihr Augenmerk in zweifelhafter Weise auf einzelne BR zu richten: Unterstellungen, provokante Kommentare (direkt oder bei anderen Beiträgen) zielen darauf ab, diese aktiven BR zumindest zu verhöhnen.

Nun ist es freilich wohl das Beste, wenn man Anwandlungen dieser Art einfach ignoriert.
Doch wenn durch diese "mehr als Neider" immer wieder Stachel gesetzt werden, wodurch einerseits die Genannten in ein Licht gestellt werden, in dem sie wirklich nicht stehen – was aber einem „guten Schlechtmachen“ dienlich ist, während andere BR das alles glauben sollen nach dem Motto „Irgendwas wird schon dran sein“, dann muss man den Dummenfang als solchen wenigstens einmal benennen.

Besonders prickelnd finde ich, dass (wissend zwei) BR mich gerne aus dem mA gelöscht sähen. (Selbst gehen oder redaktionell gegangen werden.)
Das alles zusammen ist in meinen Augen Mobbing!

Wer das Gelesene nicht glauben mag, schaue sich beispielhaft die entsprechenden Kommentare eines Beitrags an: HIER !

_______________________________________________________

Da dort in einem Kommentar geschrieben steht: „. . . Viel schlimmer ist die penetrante oberlehrerhafte Benachrichtigung über PN . . .
Möchte ich diese PN hier zum Vergleich angeben (auch mit den Schreibfehlern):

Zerbst: Zum geplanten BR-Treffen am 15. Juni. 2013
Liebe BRin, lieber BR, (BR=BürgerReporter)
als ich vor wenigen Tagen eine Information zum 04.-BR-Treffen am 15. Juni an mir bekannte BR schrieb, bekam ich mehrere Antworten, in denen stand, dass man über dieses Treffen noch gar nichts wusste.
Deshalb versuche ich es heute, über die Mitglieder der Gruppe „meinAnzeier-Freunde“ noch mehr zu erreichen:
*** 1 *** Hier der Link auf den jüngsten Beitrag zum 04.BR-Treffen
Fast noch ein Monat, dann 04.BR-Treffen
*** 2 *** Wer kommen möchte, schreibe bitte als Antwort einfach nur „JA“ (oder auch mehr)
Wer bereits sein JA (=Zusage) oder NEIN (=Absage) mitgeteilt hat, braucht natürlich NICHT erneut zu antworten!
*** 4 *** Wer noch gar nichts von diesem BR-Treffen gehört hat, kann sich über den Link bei *** 1 *** informieren oder mich per PN dazu fragen.
Mit optimistischem Gruß
Uwe Zerbst


( Ein Punkt 3 gab es nicht, hatte die 4 falsch nummeriert. Erwähne das nur, dass keiner denkt, ich hätte Punkt 3 weggelassen.
Dass ich BR=BürgerReporter ausführte, ist daher gekommen, weil 5 BR mich in ihrer Antwort-PN auf meine erste PN-Info fragten, was "BR" heißen würde. Diese Frage ernstnehmend, habe ich das entsprechend angegeben.)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
13.453
Uwe Zerbst aus Gotha | 23.05.2013 | 23:37  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 24.05.2013 | 13:04  
16.680
Steffen Weiß aus Gera | 24.05.2013 | 13:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige