Friedrichroda (m)eine große Gratulation ! Einfach toll, wie . . .

Ein Blickfang im Schaufenster . . .
Friedrichroda: Restaurant Boulevard | (mit Video)
. . . die Händler mitspielten und nun schon zum 19. Mal die Innenstadt zu einem Fest vor dem Jahresende werden ließen !

Ja, ihnen und all denen, die in der Adventszeit und bis oder über Weihnachten hinweg tapfer und unermüdlich mit ihren Ständen den Unbilden des Wetters sowie mitunter schlechten Verkaufstagen trotzten, möchte ich hier ein ganz besonders dickes Lob aussprechen!

In Friedrichroda spürte man das besonders wieder! Die Fröhlichkeit bereits beim Öffnen der Stände am zweiten Tag (Sonntag – 30.12.2012). Schön auch, dass und wie sich einheimische Geschäfte mit einklinkten.

Dieser Markt zum Jahresende wurde wieder sehr angenommen. Am Samstagnachmittag schon proppenvoll, wurden auch schon gegen 12:30 am Sonntag die Straßen um die Stände spürbar voller, so dass ich Glück hatte, die Stände noch für sich fotografiert zu haben.

Ein kleiner Blick zum „Klapperstorch“ (siehe Bildergalerie) – und schon waren wir auf dem Kirchplatz. Wo wir gerade zum Beginn des Auftritts der „Blumenstädter“ zurechtkamen.



Der Eisbildhauer Fischer war freilich die Attraktion auf dem Kirchplatz. Nach wenigen Schlägen konnte man im Vergleich mit den bereit stehenden Holzfiguren erkennen, dass er zuerst „Ludwig den Springer“ gestaltete. Am Nachmittag würde der „Bergmann“ folgen. Schließlich sollten beide bei der schnell einsetzenden Dunkelheit im Licht erstrahlen.

Die Adventkalenderburg mit den Kinderzeichnungen in den Fenstern war eine gute Idee und zeigte ganz tolle Zeichnungen.

Schließlich schmunzelten wir sehr bei dem Eckgeschäft, in dessen Schaufenster neben einem amüsanten Brautpaar der Zettel hing mit dem Text:

„Am 21.12.2012 geht die Welt unter!
Aber keine Angst – kommen
Sie und bleiben Sie
in Friedrichroda!
Denn hier geht alles, was auf
dieser Welt passiert, spurlos
vorüber!“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige