Heute im Angebot: Freundlichkeit !

Am Vormittag des Weihachtstages wieder früh Brötchen gekauft und im Kombinationsladen Bäcker-Fleischer mit einem mehrstimmigen „Guten Morgen“ begrüßt, bevor ich die Tür geschlossen und den Mund aufbekommen hatte. Meine Erwiderung erreichte fröhlich schmunzelnde Gesichter.

Vorm Supermarkt steht ein Bäckerfahrzeug für mobilen Service. Gerne und freudig begrüßen wir uns immer, die Verkäuferin und ich. Ich denke, sie wartet regelrecht darauf und wäre enttäuscht, wenn ich wortlos an ihr vorüber gehen würde.

Im Supermarkt schwenke ich erst nach rechts zum Getränkemarkt und dessen Flaschenannahme. Da tippt mich eine der Kassiererinnen an die Schulter, wollte nur „Guten Morgen“ sagen und ein frohes Fest wünschen! Dabei lachte sie mich an. Sie hat sicher bei mir das verdattertes Gesicht gesehen und erklärte, dass sie nicht an die Kasse eingeteilt war, mich kommen sah und mich eben kurzentschlossen abgefangen wollte.
Gleich im Eingangsbereich des Supermarktes sehe ich die Frau vom Postschalter die Blumen zurechtrücken und ihnen Wasser geben. Mein „Guten Morgen Frau Post“ wird wie stets mit einem Lächeln quittiert. (Freilich hat sie einen richtigen Namen – doch so kann ich begrüßen, wer vom Postschalterda gerade Dienst hat.)

Kurz darauf mit meinen beiden Zeitungen an der Kasse angelangt, sehe ich gerade noch das mürrische Gesicht der Kassiererin, bevor sie sich mir zuwendet und ihr fröhliches „Guten Morgen“ entgegenbringt.
Der Kunde vor mir war etwas – sagen wir mal so: - gewöhnungsbedürftig und Kassiererinnen grundlos verärgernd.
Mein „Sind sie froh, dass es auch solche Menschen gibt. Da schneide ich im Vergleich wenigstens nicht schlecht ab“ – brachte sie zum Lachen, an dem sie sich fast verschluckt hätte.

Beim Verlassen grüßte ich zwei Bekannte und war hier hierbei gerade mal schneller als diese.

Da mir diese allseitig Freundlichkeit regelrecht aufgefallen war, stellte ich bis Mittag fest: Eine Freundlichkeitsseuche scheint sich in Gotha überall festgesetzt zu haben.
Doch damit kann ich leben!

Als ich vorhin dieser fröhlichen wie natürlichen Freundlichkeit bei der „Frau Post“ begegnete, dachte ich mir, dass ich dies unbedingt im mA festhalten könnte. Getan!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 28.12.2011 | 19:40  
13.451
Uwe Zerbst aus Gotha | 28.12.2011 | 22:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige