Heute ist der dritte Geburtstag des „meinAnzeiger“ (mA) !!!

Der „Allgemeine Anzeiger“ ist bei uns erst Sonntagmorgen im Postkasten und wird von mir immer nach „meinAnzeiger“ durchgesehen.
Kurz gesagt: Es gibt etwas zu sehen (siehe Bilder aus der Eisfelder Ausgabe zu diesem Wochenende Nr.5) aber dürftig. Vom Geburtstag des mA nix gesehen!

Der BR-Beiträge bedarf es freilich nicht, um das Anliegen des AA, werbend zu informieren und dies zu vermarkten, umzusetzen.

Der Hinweis auf „meinAnzeiger“ dient allein der werbenden Benennung dieses Internetportals. Beiträgen kann selten neben „Worte zum Sonntag“ Platz gegeben werden. Diesmal hatte Glück ein Beitrag eines mA-Redakteurs.
Halt! Da ist auch noch ein Seitenüberschriftsteil, in dem Schlagworte von BR die Vielfalt des mA rüberbringen sollen – ich bezweifle den Erfolg dieser Hinweisform, wenn dazu kein Beispiel zu finden ist.

Sicher ist es nicht einfach, dem mA im AA Platz einzuräumen, weil dadurch ja Annoncen und Anzeigen und damit Einnahmen wegfallen.

Was soll dem Leser des AA aber der Hinweis auf den mA geben?
Wird allein das Benennen des mA das Interesse wecken?
Sind kleine oder teilweise Beiträge der BR da nicht wirkungsvoller?
In der Mittwochausgabe des AA wird das doch bereits öfter praktiziert – und Reaktionen darauf kann ich immer wieder mehrfach feststellen:
-) Habe wieder gelesen – warst wieder im AA.
-) Warst diesmal gar nicht im AA – schreibst wohl nicht mehr

_____________________________________________________________

Als mit dem 02.02.2011 der mA offiziell ins Leben gerufen wurde, war das ein „Renner“, den man auch so vermarkten konnte. In einzelnen Städten wurden Inforationsveranstaltungen zum Projekt des mA durchgeführt. Alles neu, hochinteressant und eben frei nutzbar durch angemeldete BürgerReporter.

Ab 22.02.2011 war ich mit von der Partie und fühle mich auch heute noch im mA pudelwohl.

Mittlerweile ist der mA zur Gewohnheit geworden. Über 3400 BR sind eingetragen (nicht alle aktiv!) und nur 14% ausgeschieden. Gewiss als normale Entwicklung zu bezeichnen, denke ich.
Aber die Werbung im AA für den mA hat derart nachgelassen, dass man mitunter ganz genau suchen muss, um wenigstens einen Hinweis darauf zu finden, die dann auch oft wie eine Alibi-Erwähnung anmutet.

Nichtsdestotrotz:
Herzlichen Glückwunsch dem mA, seinen BR und all denen, die sich täglich für dieses wunderbare Thüringer Internetportal einsetzen – sowie alle, die im mA lesen!




_____________________________________________________________
Hierüber kommen Sie in die Übersicht mit Links zu allen Gruppen des mA !
Meine weiteren Beiträge finden Sie in Übersicht: HIER !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
15 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.02.2014 | 16:04  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 02.02.2014 | 16:43  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 02.02.2014 | 18:06  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.02.2014 | 19:55  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 03.02.2014 | 09:13  
719
Birgit Muncke aus Gera | 03.02.2014 | 11:58  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 03.02.2014 | 12:02  
Emanuel R. Beer aus Gotha | 03.02.2014 | 12:40  
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 03.02.2014 | 13:01  
Emanuel R. Beer aus Gotha | 03.02.2014 | 13:26  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 03.02.2014 | 15:32  
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 03.02.2014 | 22:31  
Emanuel R. Beer aus Gotha | 03.02.2014 | 23:03  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 04.02.2014 | 14:31  
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 05.02.2014 | 19:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige