Highland Games am Gleichense Gymnasium

Mit viel Freude eröffnete die Klasse 7/1 am 17. Oktober 2012 die ersten Ohrdrufer Highland Games. Zuvor hatte sie im Rahmen des Englischunterrichts dieses Fest in Projektarbeit vorbereitet und ihre Familien zu der Präsentation der Ergebnisse eingeladen.



Die Highland Games sind traditionelle sportliche Wettkämpfe, die im schottischen Hochland ihren Ursprung haben. Die wohl bekannteste Disziplin ist der Baumstammweitwurf. Ebenso werden Wettkämpfe im Stiefelweitwurf, Hindernislauf, Tauziehen und Kugelstoßen ausgetragen. Heute finden die Hochlandspiele in verschiedenen Ländern statt und präsentieren dabei ein Stück schottische Kultur.

Einen Einblick in Lebensweisen und Traditionen dieses Landes konnte auch das von den Schülern organisierte Fest geben. Neben tollen traditionellen Tanzeinlagen und Liedern, die auf Gitarre vorgetragen wurden, konnten die Familien der Schüler ebenso dem Vorspiel eines Dudelsackspielers ihre Aufmerksamkeit schenken. Außerdem gab es eine kleine Modenschau zu bestaunen, welche typische schottische Kleidung zeigte, und kleine selbstgemachte Köstlichkeiten, Scottish Scones, zu probieren. Die Schüler und Gäste, die bei den durchgeführten Wettkämpfen die besten Ergebnisse erreichten, wurden am Ende mit einer Medaille geehrt.

Am Ende des Tages war sich die Klasse einig: Dies war ein tolles Projekt.

Vivien Siewert, Klasse 7/1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige