Johanna lebt auf

  Der Familienunterstützende Dienst des Bodelschwingh-Hofes betreut Menschen mit Handicap:

GOTHA. „Johanna ist mein Sonnenschein. Auch wenn sie anders ist als die Kinder in ihrem Alter“, sagt Marry Meister über ihre Tochter. Sie weiß, dass Johanna ihr Leben lang eine besondere Betreuung braucht, denn bei der 12-Jährigen wurde vor vier Jahren das Kannersyndrom (frühkindlicher Autismus) diagnostiziert.

Als Johanna im Dezember des Millenium-Jahres zur Welt kam, schien alles in bester Ordnung. „Sie entwickelte sich ganz normal. Erst im Alter von zwei Jahren haben wir bemerkt, dass ihre Entwicklungskurve anders verlief. Verschiedene Kinderärzte konnten die konkrete Ursache nicht feststellen. „Von geistiger Behinderung über ADHS bis Epilepsie waren alle Diagnosen vertreten“, erzählt die Mutter. Gezielte Frühförderung und ein integrativer Kindergarten sollten dem Mädchen helfen. „Anders als in der Frühförderung ging es Johanna im Kindergarten sehr schlecht, da sie sich nicht einmal über einen kurzen Zeitraum alleine beschäftigen konnte. Das Personal war mit Johanna überfordert, sie wurde aggressiv. Ihr sonst so sanftes Wesen änderte sich. Sie wurde nervös, schlug um sich, hat gebissen und sich aufgekratzt.

„Erst der Wechsel in den Integrativen AWO-Kindergarten in der Juri-Gagarin- Straße brachte deutliche Besserung“, erzählt Mama Marry. Hier hatte Johanna fast eine 1:1-Betreuung, denn sie war damals das einzige Kind mit Behinderung. Die Heilpädagogin hatte sie ganz für sich alleine. „Johanna wurde ruhiger, war ausgeglichener, sie sprach mehr und auch ihr Verständnis wurde besser“, erinnert sich die Mutti an diese Zeit. Ihre Arbeitszeit musste sie damals und auch noch heute nach ihrem Kind ausrichten. Johanna kann nie alleine sein, braucht selbst bei einfachen Dingen des Alltages Unterstützung. „Wenn es doch einmal später wurde, kümmerte sich ein normaler Pflegedienst um das Kind. Da die Pflegerinnen nicht im Umgang mit solchen Kindern geschult waren, gab es viele Probleme.“

Durch Zufall hörte Marry Meister vor drei Jahren vom Familienunterstützenden Dienst des Bodelschwingh-Hofes. Schnell kam der Kontakt mit Susan Bischoff, Leiterin des Familienunterstützendern Dienstes, zustande. Hier arbeiten speziell ausgebildete Betreuer, die im Umgang mit Kindern, wie Johanna, geschult sind. Das Mädchen fühlte sich hier schnell wohl und wird seitdem von den Betreuerinnen Zuhause sowie auch direkt in einer Kleingruppe auf dem Hof betreut.

Der Familienunterstützende Dienst ist für Menschen mit Behinderungen da, betreut diese stunden- oder tageweise, in und außerhalb der Familie. Angehörige von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen können so Unterstützung und Begleitung erhalten, um sich selbst Freiräume zu schaffen. Zwei feste und derzeitig elf Ehrenamtler betreuen regelmäßig 20 Familien. Dazu kommen noch 35 Familien, die nur gelegentlich die Hilfe in Anspruch nehmen. Darüber hinaus bietet der Familienunterstützende Dienst eine große Zahl an Freizeitangeboten für Gruppen und individuelle Einzelbetreuung. Speziell in den Ferien werden verstärkt Betreuungen gebucht und die Kinder zu Ferienspielen eingeladen. Aber auch verschiedenste Angebote, wie Ausflüge und Tagesfahrten, Basteln, Karaoke-Liederabende, Kino, Disco oder Bowling, aber auch ein Besuch beim FC Rot-Weiß Erfurt stehen auf dem Plan des FuD.

„Johanna ist immer mit Spaß und Freude dabei“, freut sich Mama Marry. Heute besucht die 12-Jährige die 5. Klasse der Regenbogenschule in Gotha. Hier lernt sie mit einer Integrationshelferin Dinge, die zum Alltagsverständnis gehören, wie Sortierspiele oder Farben und Tiere erkennen. „Lesen und Rechnen wird Johanna nie können“, schränkt Marry Meister ein. „Auch muss man das Gelernte immer wieder auffrischen, sonst vergisst Johanna es wieder. Ich hoffe, sie findet nach der Schule einen Platz in einer geschützten Werkstatt, vielleicht auf dem Bodelschwingh-Hof. Das wäre toll, vor allem für Johanna.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige