Jugend forscht Schulpreis 2012 für das Gymnasium Gleichense in Ohrdruf

Dank großem Engagement und hoher Qualität der Forschungsarbeiten über viele Jahre, erhält das Gymnasium Gleichense den Schulpreis 2012.

Jugend forscht ist der größte naturwissenschaftliche Nachwuchswettbewerb Europas. Das Gymnasium Gleichense schickt seit 2005 jährlich mindestens eine Schülergruppe auf dem Regionalwettbewerb in Eisenach ins Rennen. Der Schirmherr von Jugend forscht ist der Bundespräsident und dem Kuratorium gehören unter anderen das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder, der Verlag stern, der Verein Deutscher Ingenieure und die Deutsche Bank AG an. Diese Institutionen verdeutlichen den Stellenwert dieses Wettbewerbes. Siegt man beim Regionalwettbewerb, nimmt man am Landeswettbewerb von Thüringen teil. Das Gymnasium Gleichense nahm bereits fünfmal am Landeswettbewerb teil und konnte dort 2008 und 2012 den ersten Platz erreichen. Somit durften wir bereits zweimal am Bundeswettbewerb teilnehmen und selbst dort holten wir Sonderpreise. Um eine Jugend forscht-Arbeit beim Bundeswettbewerb zu verteidigen, bedarf es nicht nur vertiefter wissenschaftlicher Kenntnisse. Entscheidend ist vor allem die Präsentation der Ergebnisse. Das Schreiben der Facharbeit nach vorgegebenen Regularien wissenschaftlichen Arbeitens ist dabei nur der Anfang. Die Kompetenz, vor einer Fachjury von Hochschulprofessoren verschiedener deutscher Universitäten bestehen zu können, besitzt nicht jeder 12-Klässler. Dieses Gesamtpaket, was Jugend forscht erwartet, kann nicht nur das Ergebnis des guten Arbeitens eines einzigen Lehrers sein. Über viele Jahre hinweg wurden die Schüler von den verschiedensten Fachlehrern des Ohrdrufer Gymnasiums und natürlich von der guten Zusammenarbeit mit dem Elternhaus geprägt. Nur bei guter und qualitativ hochwertiger Zusammenarbeit der einzelnen Unterrichtsfächer können solche Leistungen möglich werden.
Als Anerkennung dieses Engagements lud der Preisstifter CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH und die Stiftung Jugend forscht e.V. am 16. und 17. Juni 2012 die Vertreter der 75 nominierten Schulen aus ganz Deutschland nach Köln ein. Beim WDR wurde den anwesenden Lehrern durch Christoph Biemann (Die Sendung mit der Maus) erklärt, wie die Sachgeschichten entstehen, Burkhardt Weiß (Experimente-Show Kopfball) ging mit uns auf Entdecker-Tour und Ranga Yogeshwar (Quarks &Co) hielt ein sehr intelligentes Impulsreferat zur Bildung im Jahr 2020. Sei es nun bei den Veranstaltungen des WDR oder bei der Besichtigung der Bayer AG in Leverkusen, stets wurde uns Lehrern der herzliche Dank für die vielen zusätzlichen Arbeitsstunden, die wir über den normalen Alltagssoll von Schule hinaus geleistet haben, entgegengebracht.
Wegen des besonderen Engagements zur Förderung naturwissenschaftlich, mathematisch und technisch interessierter Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs Jugend forscht wurde das Gymnasium Gleichense mit dem Jugend forscht Schulpreis im Wert von 1000 € ausgezeichnet. Der Chemielehrer Herr Gentzen nahm diesen Preis entgegen.
Gentzen, Fachschaft Chemie Gymnasium Gleichense
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige