Kleine Zahlen-Spielerei gefällig

Den Anstoß zu diesem Eintrag gab, dass freitags im MDR1 immer ein Ratespiel gebracht wird, in dem man rechnen können sollte, um zu gewinnen. Heute war zu erraten, wie viele Male ein Karnevalsverein mit 132 Mitgliedern mindestens tagen muss, wenn bei jeder Tagung ein neuer Elferrat gewählt wird und jeder einmal im Elferrat sein soll. Jawohl: 12 Tagungen.

Da kenne ich ein kleines Zahlenspiel, welches zumeist Erstaunen hervorruft. Habe ich das in einem Kommentar bereits angegeben, möchte ich es hier allen zukommen lassen. Ich zähle es unter die Überbrückungsspiele bei schlechtem Wetter:

a) Man merke sich eine 3stellige Zahl

b) Man schreibe sie 2x hintereinander auf, so dass eine 6stellige Zahl entsteht

c) Nun möge der Zettel weiter gegeben und der Empfänger gebeten werden, diese Zahl durch 7 zu teilen und das Ergebnis auf einen anderen Zettel zu schreiben

d) Der Ergebniszettel wird weiter gegeben und der Empfänger gebeten, diese Zahl duch 13 zu teilen und das Ergebnis wiederum auf einen anderen Zettel zu schreiben

e) Nun nimmt man den letzten Zettel, teilt im Kopf fix durch 11 und sagt das Ergebnis mit der Frage, ob das die anfangs gemerkte Zahl sei!

Erstaunen wird man zwischendurch schon ernten, weil das Dividieren durch 7 und dann noch durch 13 ungewöhnlich ist und wahrliches Rechnen bedarf.
Dass bei diesen "blöden" Zahlen aber die anfangs gedachte Zahl heraus kommt, wird bewertet werden mit:
x) Da bin ich aber erstaunt - oder
y) Dass sowas heraus kommt, habe ich mir schon beinahe gedacht.

Beide wissen nicht, wie es geht.
Dabei ist es ganz einfach:
Die Zahl "xyzxyz" ist gleich xyz * 1001
1001 ergibt sich aber aus: 7 * 13 * 11

Wenn jemand zwischendurch fragend ausruft: Geht das denn durch 7 (13) zu teilen! - und man dann sagt, dass man es hofft und schon mehrfach geklappt habe, dann ist die Verwirrung komplett und die abschließende Bewunderung, die Anfangszahl herausgefunden zu haben, himmlisch!
_______________________________

Übrigens: Das Zahlentripel im Eröffnungsbild ist doch verblüffend!
Dazu die Frage: Kennst Du drei aufeinander folgende Zahlen, von denen man die Quadratzahlen bildet und die Summe der ersten beiden Quadratzahlen gleich dem Quadrat der dritten Zahl ist?
(Ich kenne nur diese eine Kombination.)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.472
Mariett Demirelli aus Erfurt | 18.08.2011 | 22:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige