Leuchtender Umzug

Hockonzentriert bastelt die kleine Aisha an ihrer Igel-Laterne. Am Freitag wird sie, wie viele Kinder und Familien in Ohrdruf, am Umzug teilnehmen und bei der Eröffnung des Ohrdrufer Sternen- und Weihnachtsmarkt dabei sein. (Foto: schliv)
Ohrdruf: Markt | Mit selbstgebastelten Laternen ziehen am Freitag die Kinder in Ohrdruf vom Marktplatz zum Schloss:||

Vorbereitend zum Ohrdrufer Sternen- und Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende bastelten cirka 100 Kinder im Kinder- und Jugendzentrum Ohrdruf ganz besondere Laternen: Aus Verpackungsmaterialien der Firma Storck entstanden Monde, Fische, U-Boote, Raketen, Gespenster und Enten. Aus Pralinenschachteln werden leuchtende U-Boot-Fenster, Bonbonpapier umrundet einen Mond und aus glitzernder Verpackungsfolie entstehen gespenstische Arme. An insgesamt sechs Tagen bastelten Mitarbeiter des Zentrum und fleißige Helfer von Storck gemeinsam mit den Kindern.

„Das ist die coolste Laterne überhaupt“ stellt der 8-jährige Karl stolz beim Blick auf sein leuchtendes U-Boot fest. Fast 90 Minuten bastelte er eifrig an seinem Kunstwerk.

Am Freitag ziehen Karl und unzählige Kinder mit ihren Laternen um 16:30 Uhr vom Marktplatz zum Schloss Ehrenstein. Im Schlosshof wird dann bis zum Sonntag gefeiert, getanzt, genossen, geschauspielert und gestaunt. Täglich überraschen der Weihnachtsmann und seine Helfer mit süßen Gaben.

Am Samstag und Sonntag spielt um 15 Uhr die Theatergruppe „Die Michels“ im Bürgersaal das Stück „Des Kaisers neue Kleider“. Besonders die kleinen Besucher des Sternen- und Weihnachtsmarktes werden an dem Wochenende ihre sternenhelle Freude haben: Sie dürfen im historischen Backofen Plätzchen backen, selber Teddybären herstellen, ein Runde im Karussell drehen und mit der Ohrdrufer Malschule Grafiken drucken. Die Ausstellung historischer Puppenstuben, Puppen und anderer Spielwaren im Museum bewundern Groß und Klein die Vorführungen am Spinnrad versetzt die Besucher in vergangene Zeiten.

Rund um die Weihnachtspyramide spielen die Posaunen und singen die Chöre der neuapostolischen und evangelischen Kirche.

Am Sonntag beendet ein Feuerwerk um 18 Uhr mit einem bunten Sternenregen den Ohrdrufer Sternen- und Weihnachtsmarkt.

Von Jahr zu Jahr wird das Wochenende beliebter, immer mehr Anwohner schmücken an diesem Tag festlich ihre Häuser. So wird der Umzug ein leuchtendes Erlebnis.


Weitere Weihnachtsmärkte:
• Crawinkel: 1.12. 17 Uhr
• Fischbach: 3.12. 14 Uhr
• Gotha Turmhotel Luft-schiffhafen: 3.12., 14 Uhr
• Gotha Sundhausen: Adventsbasar im Pfarrhof in am 3.12. von 14 bis 18 Uhr
• Gotha Geschwister Scholl Platz: 3.12., 14 bis 19 Uhr
• Schönau v.d.W.: Nikolausmarkt am 4.12. ab 14 Uhr
• Tambach-Dietharz am 3. und 4.12. ab 14 Uhr auf dem Marktplatz
• Wandersleben: am 4.12. ab 14 Uhr St. Petri-Kirche und Kultur-Pfarrhof
• Luisenthal: 3./4./10. und 11.12. im Stutzhäuser Brauereimuseum ab 14 Uhr
• Tabarz: Spindlerplatz, 10. & 11.12., 14 bis 18 Uhr organisiert v. Förderverein
• Wölfis: 11.12. um 14 Uhr
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige