(M)eine Zuarbeitsform für die (erste) BR-AA-Sonderausgabe

Seitens der Redaktion des "Allgemeiner Anzeiger" (AA) ist den BürgerReportern (BR) des "meinAnzeiger" (mA) angeboten, eine Sonderausgabe des AA vollends mit Beiträgen aus dem mA zu belegen. Damit soll/kann den AA-Lesern gezeigt werden, was und wie im mA geschrieben steht. Damit ein Verständnis dafür zu erreichen und vielleicht den Leser zum Mitschreiben zu motivieren, wäre wunderbar.

[ Meine Zuarbeit, ein Versuch, möglichst für alle angeschnittenen zusätzlichen Themen einen Vorschlag zu machen. Wegen des Umfangs biete ich das alles als eigenständigen Beitrag an: ]

Aus den 178 Vorschlägen habe ich herausgefiltert:
( Zwei Schnappschüsse: )
1) *** 025 *** / Weimar / Eberhard Dürselen / Der Froschkönig ist auch nicht mehr das, was er mal war!
### Kind und Kugeleffekt wirken anziehend.

2) *** 092 *** / Erfurt / Mariett Demirelli / Paarungsrad
### Wunderbare Naturaufnahme mit herzförmigem Paarungsrad, sehr ausstrahlend.

( Drei Beiträge: )
1) *** 001 *** / Nordhausen / Lydia Schubert / "Glück auf" - kleine Kumpels fahren ein
### Kurz, prägnant und Kinder zum Thema. Auch Hinweis auf eigene Entdeckungsmögichkeiten.

2) *** 003 *** / Gotha / Uwe Zerbst / „Ein Licht für jede Frau“ - Opfer häuslicher Gewalt
### Finde diesen meiner eigenen Beitragsvorschläge als relativ kurz und stark.

3) *** ( ) *** / Artern / Hannelore Grünler / Umweltgefahr für unser Augenlicht
### Augenkrankheiten / Blindheit sollte Beachtung finden in der Ausgabe.
### Hannelore lebt mit AMD und kann das gut beschreiben / rüberbringen.
### [ Dieser Beitrag ist nicht unter den 178 ! ]

( Dazu möchte ich aber noch ergänzend angeben: )
4) *** 095 *** / Erfurt / Renate Jung / Rinderroulade - Familienrezept nach Art des Hauses - Hausmannskost
### Wenn keine Rezepte zur engeren Auswahl stehen sollten, finde ich dieses markant und
### ansprechend.

5) *** 141 *** / Erfurt / Joachim Kerst / Kult-Band Karat laden zum Meet & Greet beim TraumRock
### Die Verbindung zur DDR-Geschichte und dazu auf dem Gebiet der Kultur/Musik – würde ich
### auch gern mit aufgenommen sehen.

6) *** 176 *** / Erfurt / Silke Dokter / Quo vadis Gleichstellung?
### Das wichtige Thema sehr prägnant und eindringlich dargestellt. Wenn dazu nicht andere
### Beiträge in der engeren Wahl stehen sollten, würde ich diesen auch gern mit gedruckt sehen
### (Kann ich mir auch im Austausch mit meinem Beitrag (003) denken.)


Meine Gedanken zum „Leitartikel“:
Wir werden bald 2500 BürgerReporter (BR), denen es große Freude macht, über das gelebte und erlebte Thüringen, den Heimatort, den Verein, den eigenen Alltag und die Hobbys zu schreiben. Damit gestalten wir ein kleines Geschichtsbuch über Thüringen und das ganz normale Leben darin mit Tatsachen und Gefühlen. Unter www.meinAnzeiger.de kann sich jeder im Internet davon überzeugen und Interessantes, Wissenswertes, Erfreuliches wie Nachdenkliches finden. Heute und hier wird dem Leser des AA ein kleiner Eindruck der vielfältigen Fassetten gegeben. Dass es sich bei nahezu 20000 Einträgen nur um Streiflichter handeln kann, wird der Leser sicher verstehen. Herrliche Schnappschüsse würzen unser Internetportal des AA. Die Schönheiten der Natur aber auch des Alltags öffnen sich dem Betrachter oft ganz neu.
Auch Sie können ein BürgerReporter werden und andere an Ihren Erlebnissen, Gedanken, Gefühlen in Wort und Bild teilhaben lassen.
Bilder und Texte (getrennt oder gemeinsam) sowie Kommentare zu Einträgen anderer – aber auch privater Gedankenaustausch mit anderen BR bieten vielfältige Möglichkeiten.
„Heimat! Meine schönsten Heimatbilder.“ / „Vogelfreunde“ / „Rätsel“ / „Gartenlust“ sind nur einige der Themengruppen, in denen man darauf abgestimmte Einträge finden und selbst hinzuordnen kann.


Meine Motivation, im mA zu schreiben:
Im mA kann ich über Erlebtes in Thüringen und vor allem meinem Gotha wie ein Tagebuch aufschreiben, anderen mitteilen und für all das werben. Auch meinen Gedanken, Meinungen und Gefühlen kann ich Ausdruck geben. Das Geschriebene anderer BR zu kommentieren oder mit ihnen auch „Zwiegespräche zu führen“ (etwa wie Chaten), macht den mA förmlich lebendig. Viel Spaß macht es auch, ein Thema als Gruppe selbst aufzumachen, der andere BR auch Beiträge zuordnen können. (14 BR haben bereits 75 Gedichte der gleichnamigen Gruppe zugeordnet.) Schließlich sind mir die Treffen mit anderen BR sehr wertvoll und bereichernd.
Die Aussagekraft der geschriebenen Texte kann durch Fotos aber auch Videos verstärkt werden, dass es eine wahre Freude ist. Damit oft gar umfangreicher darzustellen und zu informieren, als es in den Zeitungen möglich ist, bildet einen besonderen Reiz.


Zu der Gruppenthematik:
Der mA ist sehr fassettenreich und breitgefächert so, dass man sich als Leser mitunter überfordert vorkommen kann. Wer gezielt Rezepte oder Tiere, Garten oder Wandern lesen möchte, kann einfach in einer dazu passenden Gruppe genau zu diesem Thema lesen – oder selbst eine interessante Gruppe öffnen. Das macht die Besonderheit des mA aus.


Zu den Regionen:
Seitens der Redaktion ist der Verteilungsbereich des AA in 19 Regionen eingeteilt, so dass die BR zuerst in ihrer Region zu sehen und zu lesen sind. Doch jeder kann sich auch in allen anderen Regionen informieren und überall Kommentare setzen. Die Anzahl der BR in den einzelnen Regionen ist ganz unterschiedlich. Daraus resultiert auch, dass in einer viele BR schreiben und in anderen wenige. Manche BR wollen auch nur kommentieren – alles möglich.
Gegenwärtige Übersicht über 2431 BR (05.12.2012 – 21:30):
Erfurt (536 BR) , Gera (262) , Jena (243) , Gotha (224) , Nordhausen (132) , Sömmerda (118) , Weimar (115) , Saalfeld (98) , Zeulenroda (89) , Apolda (82) , Hermsdorf (72) , Ilmenau (69) , Heiligenstadt (69) , Artern (62) , Mühlhausen (62) , Eisenach (61) , Arnstadt (61) , Pössneck (40) , Sondershausen (36)

_________________________________________________________

Noch ein Wort zu meinen Vorschlägen:
Es ist wahrlich nicht einfach gewesen, aus den 178 Vorgaben (nur) 2 Schnappschüsse und 3 Beiträge herauszupicken!

Bei den Schnappschüssen habe ich zwischen 8 ausgewählt und war mir nicht gut bei jedem, den ich schließlich außer Acht gelassen habe.

Bezogen auf die Beiträge erging es mir nicht anders. Viele meiner Interessen sind auf mindestens 20 lohnenswerte Beiträge verteilt. Alleine Gedichte könnte ich 5 nennen, die schon lange in mir immer mitschwingen.
Dann wollte ich auch zumindest aus drei verschiedenen Regionen auswählen, was es nicht leichter machte.

Nun gehe ich davon aus, dass alle anderen Zuarbeiten auch Ergebnisse schmerzhaften Weglassens sein werden, so dass - ganz gleich, was gedruckt werden wird, - diese Sonderausgabe vom Herzblut der BR geprägt und repräsentativ für alle mitschreibenden BR des mA sein wird!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.126
Silke Dokter aus Erfurt | 06.12.2012 | 08:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige