Miniatur-Ausstellung „Rococo“ [Viertes Erlebnis des 6. BR-Treffens – 13.05.2017]

Den Abschluss des Treffens gab die Besichtigung der Miniatur-Ausstellung „Rococo“. Während Eberhard Dürselen mit seiner Enkelin bereits die Heimfahrt angetreten hatte, zog es uns (Johannes Leichsenring / Gunter Linke / Uwe Zerbst) noch in diese Ausstellung.

Gunter empfahl, zuerst den Film anzusehen, bevor wir die Miniaturen anschauen würden. Gesagt getan.
So konnten wir über die Entstehung / Entwicklung der Miniaturen sowie deren Hersteller, Manfred Kiedorf und Gerhard Bätz, erfahren und das danach Angesehene noch mehr würdigen!

Es ist eine Ausstellung, die ich garantiert wieder besuchen werde und dabei gern anderen zeigen möchte! Unglaublich, wie grazil die Figuren auch in ihren Bewegungen geschaffen und zusammengestellt wurden. Mag dies und das vielleicht auch nicht ganz historischen Gegebenheiten entsprechen, so erhält man ein umfangreiches Bild vergangener Zeiten, die einen in allem ansprechend wirken und damalige Begebenheiten schier lebendig werden ließen.

Die Details sind der blanke Wahnsinn. Auch die zahlreichen Lebenssituationen sind beeindruckend und meist humorvoll dargestellt. Man kann die Augen einfach nicht davon lassen.
Doch nach reichlichem Umsehen kam der Moment, wo einfach nichts mehr aufzunehmen war.

Rundum mit allem des Erlebten dieses Tages überaus zufrieden, gingen wir schließlich zu den Autos, verabschiedeten uns und waren ganz fest der Meinung, dass es ein weiteres BR-Treffen geben sollte.
BürgerReporter, ihre Heimat, unsere Heimat zu erleben, zu würdigen und gegenseitig sich Kennen zu lernen ist eine wahre Bereicherung der lockeren Gemeinschaft im „meinAnzeiger“.


Dank an die gekommenen BR und vor allem den unermüdlichen Gunter Linke!

______________________________________

Hier ein Blick zu den Beiträgen der Gruppe: BR-Treffen des mA
[speziell: alle Erlebnisse des 6. BR-Treffens]
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige