Miteinander reden

Miteinander reden

Sind wir zusammen,
reden wir kaum miteinander.
An Gesten und Augen sehen wir,
was der Andere denkt – und sagen könnte.

Sind wir getrennt,
reden wir viel miteinander,
indem wir uns denken, was der Andere wohl sagen würde,
und man an den Anderen vor sich hin spricht.

Diese Zwiegespräche klappen nur,
wenn jeder stets am Anderen interessiert ist
und jedes seiner Wort gefühlt in sich aufnimmt,
um die gleiche Sprache sprechen zu können.

Wo das Interesse am Anderen abebbt,
gehen Verständnis und Sprache auseinander,
lebt man nur noch nebeneinander her,
hat man sich schließlich nichts mehr zu sagen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50
kristina cubonova aus Gotha | 09.06.2012 | 22:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige