Mordsmäßiges Gefühl!

Für ihren Pilotenschein muss Simone Fanselow nur noch wenige Flugstunden absolvieren. Dann geht es im Ultraleichtflieger auf Prüfungsflug Richtung Ostsee.
Gotha: ... | Aus einem Scherz wurde Ernst: Simone Fanselow kam als Gast nach Gotha und ist heute Vizechefin des dortigen Aero-Clubs.

Wir schreiben das Jahr 2009. Das Herz klopft Simone Fanselow bis zum Hals. Mit
Ehemann Peter kommt sie auf den kleinen Flugplatz in Gotha-Ost, um ihr Geburtstagsgeschenk einzulösen: abheben mit einem Ultraleichtflieger
des Aero-Clubs. Als Simone wieder Boden unter den Füßen hat, witzeln die
Clubmitglieder. „Das willst du jetzt bestimmt öfter haben. Bleib doch einfach bei uns und mach den Flugschein!“
Wir schreiben das Jahr 2012. Simone Fanselow hat kaum noch Herzklopfen,
wenn sie sich mit dem etwa 450 Kilo schweren Ultraleichtflieger in die Lüfte erhebt. „Sobald sich das Bugrad vom Boden löst, ist die erste Anspannung vorbei“, weiß die heutige Vize-Chefin des Vereins inzwischen aus zahlreichen
Starts mit Fluglehrer Detlev Rauchmaul. Dann hat sie nur noch dieses „mordsmäßige Gefühl“, wenn es nach oben geht.
Fliegen ist nicht Autofahren und am Himmel fehlen mindestens die richtungsweisenden Verkehrszeichen. Simone Fanselow: „Man sucht sich Orientierungspunkte, zum Beispiel das Schloss Friedenstein, die Drei Gleichen
oder die Silos in Bad Langensalza. Über Ortschaften muss man eine bestimmte
Flughöhe einhalten, beim Fliegen im Kreis einen Winkel von 30 Grad.“ Fliegen sollte man mindestens 80 Kilometer pro Stunde, weil die Maschine sonst absackt. „Wichtig ist auch, dass der Pilot die Kompassrichtung einhält“,
unterstreicht die 49-jährige Flugschülerin aus Elxleben bei Erfurt. „Bei Seitenwind treibt das Flugzeug sonst ab“.
Auch die Sache mit dem Kraftstoffvorrat funktioniert in der Luft ein wenig anders als auf dem Boden. „Den Sprit muss man natürlich vor Flugantritt
berechnen“, erläutert Fanselow. „Zwanzig Liter Super passen in den Tank, das
reicht bei Gegenwind etwa 100 Kilometer.“ Vorgeschrieben sind 10 bis 20 Prozent Reservetreibstoff. Er muss für eine Notlandung reichen oder für die Warteschleife, wenn man in der Nähe eines Flughafens nicht sofort eine
Passiererlaubnis erhält.
Wenn Autos einen Motorschaden haben, bleiben sie im besten Fall stehen. Beim Flugzeug ist für den Ernstfall vorgesorgt: „Bei Motorausfall wird ein Fallschirm in die Luft geschossen, an dem das Flugzeug dann sanft zur Erde
gleitet“, sagt Simone Fanselow. Aus diesem Grund wird neben Luftverkehr, Navigation, Luftrecht, Meteorologie, Instrumentenkunde und Aerodynamik auch das Fach Pyrotechnik gelehrt.
Bevor man ohne Fluglehrer Kurs auf die Wolken nehmen darf, müssen mindestens 35 Flugstunden im Flugbuch stehen, genommen innerhalb von zwei Jahren nach der theoretischen Prüfung. Die Stunden werden nach
Minuten abgerechnet und zum Schluss addiert. So bieten unter anderem Flug- und Informationstage Gelegenheit, Lernflüge abzurechnen. Wenn der Aero-Club Gotha am 7. Juli anlässlich seines 20-jährigen Bestehens zum Tag der offenen Tür einlädt, dürfen auch Besucher ihren persönlichen Traum vom
Fliegen verwirklichen.

Informationen:
Tag der offenen Tür zum 20-jährigen Bestehen des Aero-Clubs Gotha e.V. auf dem Flugplatz Gotha-Ost am Samstag, 7. Juli, ab 10 Uhr. Höhepunkte: Sonderpostflug 100 Jahre Gotha-Erfurt, 14 Uhr Vortrag über die Geschichte des Fliegens. Infos: www.aero-club-gotha.com
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
17 Kommentare
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 02.07.2012 | 20:09  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 02.07.2012 | 20:11  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 02.07.2012 | 20:21  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 02.07.2012 | 20:22  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 02.07.2012 | 20:24  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 03.07.2012 | 02:34  
5.076
Joachim Kerst aus Erfurt | 03.07.2012 | 08:48  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 03.07.2012 | 09:22  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 03.07.2012 | 09:53  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 03.07.2012 | 09:58  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 03.07.2012 | 10:07  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 03.07.2012 | 10:12  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 03.07.2012 | 12:21  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 03.07.2012 | 15:27  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 03.07.2012 | 23:05  
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 04.07.2012 | 12:58  
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 04.07.2012 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige