Nach dem Treffen ist vor dem nächsten BürgerReporter-Treffen

Ja, es war ein schöner gemeinsamer Tag, den sogar die Sonne noch krönte. Alle waren fröhlich gekommen und glücklich gegangen. Die Geschriebenen Einträge und Kommentare nach diesem 1.Einladungstreffen der BR auf dem Boxberg bei Gotha zeigen das deutlich
• Dank an die Organisation
• Schöner Tag
• Mittagessen empfehlenswert
• Treffen Gleichgesinnter
• Schön, die BR leibhaftig erlebt zu haben
Die Ideen eines Rätsel-Beitrags (MADE), eine ganz liebenswerte Präsentation der Gekommenen (Uwe Driesel), stark informative Bilderreihe (Thomas Twarog) sowie die Bemerkung zu den Fotos, dass die Nichtdabeigewesenen ja einen Grund haben müssen, sich zu ärgern (Gunter Linke) sind nur einige der bislang geschriebenen herzerfrischenden widerspiegelnden Beiträge.

Dass keiner daran dachte, mA-Themen anzusprechen, wie diese:
• Jeder schreibe in seiner Region
• In die Gruppen sollten die Beiträge gestellt werden, welche dem Anliegen nach dahin gehören (etwas mehr Beachtung durch die Gruppenadministratoren) – damit der Sinn der Gruppen erhalten und verstärkt wird
lag an dem wesentlich größeren Interesse an den BR die man noch nicht kannte!
Und es war gut so, meine ich.
_____________________

Leider vermisse ich mehr Kommentare von Nichtdagewesenen und selbst entferntesten BR – z.B. aus Greiz oder Gera, denn es war kein abgeschirmtes Treffen sondern nur ein Test an einem Ort einer Region, zu dem es wahrlich nicht jeder schaffen konnte.
Können sie sich nicht mit dem Anliegen identifizieren, welches Hannelore Grünler und Petra Seidel aufgegriffen haben
_____________________

Ein nächstes Treffen wurde mehrfach angesprochen.
Auch wurden schon einige Orte vorgeschlagen.
Ein hilfreicher Gedanke dabei ist, dass dieser Ort im regionalen Bereich gut zu erreichen sein sollte.

So werfe ich in die Diskussion, dass nahezu zeitgleich fünf BR-Treffen im Frühjahr stattfinden sollten:
Sondershausen – für Heiligenstadt / Nordhausen / Sondershausen / Artern / Sömmerda
Eisenach – für Mühlhausen / Bad Langensalza / Gotha / Eisenach
Weimar – Erfurt / Weimar / Apolda / Jena – Petra Seidel hat dafür bereits „Landgut Holzhausen“ (direkt an der Autobahn A4) angeboten
Saalfeld – Arnstadt / Ilmenau / Rudolstadt / Saalfeld / Bad Lobenstein
Zeulenroda-Triebes – Bad Lobenstein / Schleiz / Pößneck / Hermsdorf / Schmölln / Gera / Greiz / Zeulenroda-Triebes

Ob und wann ein zweites Treffen im Jahr stattfinden sollen können würde, wird sich aus diesen zweiten BR-Treffen ergeben.

Auch kann ich mir eine andere Art von BR-Treffen vorstellen, wenn es um Gestaltungswünsche/vorstellungen geht, wozu einmal im Jahr die Redaktionen mit eingeladen werden. Denn ich sehe es bereits als eine kleine Hürde an, ein zweites Jahr des mA durchzuziehen. Auch werden die BR wechseln – „alte gehen“ / „neue“ kommen.

Mir scheint, dass die Zukunft des mA aus heutiger Sicht positiv ist, weil es einige bis viele BR gibt, die von Herzen mitmachen und mitziehend wirken.
________________________

An dieser Stelle möchte ich nicht vergessen, der AA mit ihren Redaktionen zu danken für den mA und die Geburtshilfen in den Regionen sowie das Mitschreiben am Thüringer-Geschichtsbuch-des-meinAnzeiger!

Allen BR einerseits Dank und: Auf ein Neues!

Mit optimistischem Gruß
Uwe Zerbst
(ein BR des mA)

=========================

Hier anklicken zum Ablauf und den Beiträgen der gekommenen BR zum Treffen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.440
Uwe Zerbst aus Gotha | 23.11.2011 | 09:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige