Passt schon (!): „Gothaer Trödelmarkt“ und „Heinrich-Heine-Bibliothek“

Gotha: Neumarkt | .
Wieder einmal Trödelmarkt in Gotha, wieder auf dem Neumarkt – Samstag (13.04.2013).
Es hätte mehr sein können. Was aber da war, war mitunter wahrlich „Spitze“! Und es fanden sich Händler, die dem Trödelmarkt ein besonderes Flair gaben!

Als ich die beiden Zylinder sah, dachte ich gleich an den Unteren Hauptmarkt, wo ich gerade den Vorspann der „Traktor-Trauung“ erlebt hatte.
Dann stach mir eine alte Kanne ins Auge – viele Kindheitserinnerungen rasten mir durch den Kopf.
Ein Kind freute sich lauthals über eine Kiste mit Plüschtieren. Als ich in seiner Gesichtshöhe fotografierte und mir das Foto betrachtete, konnte ich nur zustimmen.

Der Stand von Hartmut Sauer war etwas Besonderes mit der Fototechnik. Doch die Flöten stellten einen speziellen Anziehungspunkt dar. Klein, fein und besondere Modelle. Wer Hartmut Sauers Flötenspiel kennt (Band: „an béal bocht“), weiß seine begleitenden Worte zu dem Angebot zu schätzen.

Dann entdeckte ich einen Stand – von hinten – war fix dort und fast über Bücher (am Boden stehend) gefallen. Es war der Stand des Fördervereins der Gothaer Stadtbibliothek „Heinrich Heine“. Die herzliche Begrüßung durch die Leiterin der Bibliothek, Nicole Strohrmann, erfreute mich sehr. Jüngst traf ich sie bei der Enthüllung der „Jean Paul“-Litfaßsäule . Wie man an den Fotos sehen kann, ist sie eine quirlige lebensfrohe Frau mit beeindruckendem Elan und Engagement für „ihre“ Bibliothek. Der geplante Umzug ins Winterpalais ist immer mehr die bestimmende Aufgabe.
[ Als Nicole Strohrmann noch ganz neu Chefin der "Heinrich-Heine-Bibliothek" war, sah ich sie erstmals bei der Lesung zum Thema "Ost-Frauen" im Februar 2012. ]

Der kleine Gedankenaustausch am Stand war sehr fruchtbar. So erhielt ich Anregungen für meine beabsichtigten „Musikalisch-literarische Stunde“ in Alters/Pflegeheimen.
Alles Gute für den finanziellen Erfolg des Standes wünschend, pirschte ich noch etwas herum, um alles wenigstens mal gesehen zu haben, machte ein Foto als Spiegelbild des Trödelmarktes im Schaufenster des „Backhaus Nahrstedt“ an der Ecke Neumarkt/Marktstraße.

Noch ein Blick auf die dortige Straßeneckentafel – verbunden mit den Gedanken an die miterlebte Sonderstadtführung des Oberbürgermeisters, Knut Kreuch, für das geplante Stadtrelief, bei der er auf diese Tafeln besonders hingewiesen hatte.

Frohen Mutes verließ ich diesen eindrucksvollen Gothaer Trödelmarkt.

__________________________________________________

Leider hat das Buch "Der Herr der Ringe" den Besitzer derart gewechselt, dass er am Stand des Fördervereins der "Heinrich-Heine-Bibliothek" einfach weg- und mitgenommen wurde. Dafür waren die Bücher nicht angeboten! Der gewünschte Obulus ist ja immerhin für die Bibliothek gedacht! Und 2-5€ wären wahrhaftig machbar wie wünschenswert gewesen.
Ein Wermutstropfen, der nicht sein musste.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige