Pilger Rolf Damm auf der Wartburg angekommen -Begrüßung durch Verein KIRUT aus Reinhardsbrunn

Alle guten Dinge sind drei und so waren dieses Jahr drei Pilger unterwegs, um den Weg der heiligen Elisabeth von Ungarn nach Thüringen vor 800 Jahren nachzuempfinden. Hans Jürgen Frank aus Schönau vor dem Walde und Walter Dwidowicz aus Friedrichroda hatten den Weg gemeinsam bewältigt und wurden bereits am 3.Juli 2011 in Reinhardsbrunn mit einen Festakt begrüßt. Rolf Damm aus Jena ging die 1500 Kilometer ohne Begleitung. In Erinnerung blieben die vielen Begegnungen mit Menschen unterschiedlicher Nationalität und die Unwetterkapriolen. Oft war ein Hotelbett die sicherste Zuflucht vor ungünstiger Witterung. Am 24.August 2011 traf Rolf Damm auf der Wartburg ein. Er wurde auf das Herzlichste von seiner Familie begrüßt, zu mal er auch seinen 70. Geburtstag an diesem Tag feierte. Die Enkel umringten ihren Opa, den sie 66 Tage vermissen mussten. Auch von offizieller Seite wurde Rolf Damm begrüßt. Zwei Vertreter der Landesregierung überbrachten Grüße von der Ministerpräsidentin von Thüringen Christine Lieberknecht. Der Verein Kirche und Tourismus ( KIRUT ) aus Reinhardsbrunn ließ es sich nicht nehmen den Pilger mit Worten und Blumen Willkommen zu heißen. Pilgerpfarrer Christfried Boelter fand die passenden Worte und die Sonne gab sich an diesen Tag von ihrer besten Seite. Pilgern erhält jung, wenn es eines Beweises bedurft hätte, so hat ihn Rolf Damm erbracht. Mit seinen 70 Jahren ist Rolf Damm ein Vorbild für eine aktive, sinnerfüllte Lebenseinstellung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige