Pressemitteilung der Polizeiinspektion Gotha vom 11.05.2011

1. Kriminalitätsgeschehen

Scherenschleifer
Tabarz
Äußerst überteuert war die Leistung eines „Scherenschleifers“, die er am 05.05.2011 bei einer älteren Dame erbrachte. Zuvor klingelte er gegen 11.00 Uhr bei der 76-Jährigen und bot seine Leistungen an. Die Seniorin fragte nach dem Preis, erklärte sich mit 0,40 Euro je geschliffenen Zentimeter für einverstanden und übergab drei Scheren, ein Brot-messer und ein Brotmaschinenmesser. Ca. zwei Stunden später brachte der Mann die Scheren und Messer zurück, offenbar ungeschliffen, und verlangte dafür 220 Euro. Erschrocken über den Preis zahlte die Frau dennoch. Der Mann soll ca. 40 Jahre alt sein, etwa 1,65 m groß und schlank, sein Haar ist mittelblond und leicht gewellt, er trug ein graues T-Shirt und eine graue Stoffhose. Er spricht dialektfreies Deutsch und hat nach Angaben der Frau eine sehr feuchte Aussprache. Wo ist der Mann noch aufgetreten? Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Fallrohr abmontiert
Gotha
Am Mönchshof wurden in der Nacht von Montag zu Dienstag von einem Gebäude viereckige Kupferfallrohre von insgesamt 2,60 Meter Länge abmontiert und gestohlen.

Merkwürdiger Spaß
Gotha
Eine Gruppe Jugendlicher hielt sich zur Mittagszeit am Dienstag auf dem Gelände des Einkaufsmarktes in der Kindleber Straße auf. Ein 18-Jähriger wollte mit seinem Pkw auf den dortigen Parkplatz fahren, wendete aber wegen unliebsamer Erfahrungen mit dieser Gruppe vom Vormittag und bog wieder auf die Kindleber Straße ein. Mindestens drei Personen aus dieser Gruppe rennen dem Seat hinterher und bewerfen ihn mit leeren Bierflaschen. Der 18-Jährige fährt zurück zur Berufsschule und sieht dort einen Skoda auf den Parkplatz fahren, deren Insassen sich den Seat anschauen und offensichtlich erfreut sind über die entstandenen Schäden. Ein Skoda-Insassen wird von einem Zeugen als einer der Werfer identifiziert. Es handelt sich um einen 26-Jährigen, die Identität der anderen Beteiligten muss noch ermittelt werden. Der Schaden am Pkw Seat wurde auf ca. 1500 Euro geschätzt.


2. Verkehrsgeschehen

Unfallflucht auf Tankstellengelände
Waltershausen
Auf dem Gelände der TOTAL-Tankstelle in der Gothaer Straße kam es am Dienstag zu einer Unfallflucht. Zwischen 14.00 Uhr und 21.30 Uhr stand der Suzuki Swift eines Tankstellenmitarbeiters im Kassenbereich längs an der Mauer. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug hat dieses Fahrzeug beim Umfahren der Tanksäule beschädigt. Möglicherweise könnte es sich um einen Anhänger handeln, der die Beschädigungen verursacht hat. Sachschaden ca. 3000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.


3. Sonstiges

Zu schnell an gefährlicher Stelle
Emleben
Nicht ohne Grund darf die Doppelkurve zwischen Wipperoda und Emleben mit maximal 70 km/h befahren werden. Im letzten Jahr war dort ein junger Mann bei einem Unfall ums Leben gekommen. Am Dienstagmorgen wurde in der Zeit von 07.00 Uhr bis 08.45 Uhr durch Polizeibeamte der PI Gotha dort die Einhaltung der Geschwindigkeit kontrolliert. Es wurden acht Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Schnellster war ein 50-jähriger Hyundai-Fahrer, der mit 98 km/h gemessen wurde.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige