Pressemitteilung der Polizeiinspektion Gotha vom 29.04.2011

1. Kriminalitätsgeschehen

Böller in Parkscheinautomat
Gotha
Für den oder die Unbekannten war es sicherlich ein Knaller, wird aber von der Polizei als Sachbeschädigung eingestuft. Unbekannte hatten am vergangenen Mittwoch, in der Zeit zwischen 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr, einen Böller in den Auswurfschacht des Automaten deponiert, der dort explodierte und den Automaten beschädigte. Die Funktion des Park-scheinautomaten in der Mönchelstraße war nicht beeinträchtigt. Wenn Sie etwas ver-dächtiges bemerkt haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei Gotha, Tel. 03621/781124.

Zwei Kinder als Zeugen gesucht
Gotha
Die Polizei Gotha sucht zwei etwa 12 Jahre alte Jungen, die wichtige Zeugen eines La-dendiebstahls am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, sind. Ein Mann hatte in einem Sonder-postenmarkt in der Salzgitterstraße Getränke und Spielzeug gestohlen und Teile seiner Beute außerhalb des Marktes deponiert, um sie in sein Auto einzuladen. Dabei haben ihn die beiden Jungen beobachtet und das Kennzeichen sowie ihre Beobachtungen ei-ner Verkaufsstellenmitarbeiterin mitgeteilt. Leider sind die Personalien der beiden Kinder nicht bekannt. Vermutlich wohnen die beiden im Bereich Gotha-Siebleben. Die Polizei bittet diese beiden Jungen, sich mit ihren Eltern bei der Polizei zu melden. Tel. 03621/781124.


2. Verkehrsgeschehen

Drei verletzte nach Unfall
B 247/Schwabhausen
Drei leicht verletzte Fahrzeugführer und über 20000 Euro Sachschaden gehen nach einem Unfall am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, in die Statistik ein. Aus Richtung Gotha in Richtung Autobahn fuhren ein Mazda, ein Alfa Romeo und ein Ford, als der 27-jährige Mazda-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Die 60-jährige Fahrerin des Alfa schaff-te das auch noch rechtzeitig, nicht aber der 27-jährige Ford-Fahrer. Der Schaden am Alfa Romeo ist mit ca. 15000 Euro am beträchtlichsten. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Beherzt eingegriffen
Waltershausen
Die Polizei Gotha kann einer 60-jährigen Corsa-Fahrerin für ihr beherztes Eingreifen nur gratulieren. Die Frau stand am Donnerstag, kurz vor 15.00 Uhr, in der Jahnstraße hinter einem Opel Astra. Der Fahrer des Astra legte plötzlich den Rückwärtsgang ein und fuhr auf den Corsa auf, am Schalthebel herumfuchtelte und wieder auf ihren Pkw auffuhr. Die 60-Jährige stieg aus ihrem Pkw aus, öffnete die Fahrertür des Astra und zog den Zünd-schlüssel aus dem Zündschloss. Der Fahrer des Pkw und sein Beifahrer stiegen eben-falls aus, liefen aber zu Fuß davon. Beide Männer wurden kurz darauf in einem Imbiss in der Bremerstraße angetroffen. Bei dem 45-jährigen Fahrer wurde ein Atemalkoholwert von 2,42 Promille gemessen, einen Führerschein besitzt er auch nicht. Eine Blutent-nahme wurde angeordnet und durchgeführt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige