´s ist Weihnachten !

(mit Video)
Die Einen werden daheim sein und im Schein der Kerzen Weihnachten feiern oder viele Gedanken an Familienmitglieder nah und fern haben. Auch jener, mit denen man nicht mehr feiern oder sprechen kann, wird viel gedachte werden.
Besinnlichkeit wird die Hektik der letzten Tage ablösen und den Weihnachtsfrieden spüren lassen.
Andere versehen ihren Dienst, um wieder Anderen schöne Weihnachten zu bereiten oder bereit zu stehen, falls jenen etwas passiert.
Und schließlich verleben eine ganze Reihe diesen Tag fernab von daheim und ihren Lieben, bemühen sich um Telefonkontakt oder sind zumindest gedanklich bei ihnen.

Kinder werden aufgeregt gespannt sein und der Bescherung entgegenfiebern, Eltern ihnen ein besonders schönes Fest bereiten wollen.

Auch werden Verwandte und Bekannte im Alten- und Pflegeheim diesen Tag erleben und sich freuen, wenn, wie im Gothaer „August-Creutzburg-Heim“ der „Gothaer Posaunenchor“, diesen Stunden eine besonders Note gegeben wird.
Wir erlebten es mit, als wir heute bei meiner Mutti waren.
Heides Mutti besuchten wir auch und waren beileibe nicht die Einzigen, die auf dem Friedhof waren.



Ganz gleich wo und wie man diesen Tag verbringt, wem anders oder selbst man Freude bringt. Es fliegen unsere Gedanken zu vielen Freunden und Verwandten, auch Menschen, die wir Anfang des Jahres noch gar nicht kannten!
Wir wünschen allen eine gute Zeit - jetzt, heute und jeden folgenden Tag, um froh ihn zu genießen, wie man es am liebsten mag.
Vor allem Gesundheit ihnen und auch all ihren Lieben – ohne deren Wohl man selbst auch nicht ganz froh sein kann.
Und Frieden, keine Bomben und Attentate – für damit verbundenes Leid und Unheil ist mir jeder zu schade!

Und Danke möchte ich auch noch sagen all denen, welche in diesem Jahr zu mir standen oder fanden, auch denen, welchen ich etwas geben durfte und hoffentlich auch konnte!

___________________________________________

Der "Gothaer Posaunenchor" war viele Stunden in den Alten- und Pflegeheimen, um auf allen Etagen mit ein paar Musikstücken Freude zu bereiten.
Während man wartend saß, hörte man diese Musik bereits von einer anderen Etage. So gab es erst Vorfreude, dann erlebte Freude und schließlich Nacherleben, wenn die Musiker in der nächsten Etage / Station waren.
Ihnen sei an dieser Stelle auch von Herzen gedankt!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 24.12.2011 | 17:57  
6.472
Mariett Demirelli aus Erfurt | 24.12.2011 | 23:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige