Vom kleinen Bahnhofvorsteher

Fröttstädt: Bahnhof | Auszubildende der DB Regio kümmern sich nicht nur um eine eigene Bahnstrecke, sie lesen auch Kinder im Zug vor:

FRÖTTSTÄDT. „Ich weiß nicht, was die Kinder hier mehr fasziniert hat. Die Geschichten, die wir ihnen vorgelesen haben oder die Fahrt mit unserem Zug“, sagt Vanessa Falcao Gomes lächelnd, Zubegleiterin bei DB Regio. Die gebürtige Kölner Frohnatur hatte dabei genauso viel Spaß, wie bei ihrer Arbeit. Denn seit Juni diesen Jahres ist die Bahnlinie Fröttsädt – Friedrichroda – Fröttstädt Azubi Juniorzug. Die Auszubildenden sind dabei völlig auf sich gestellt. In Zweierteams betreuen sie die Fahrgäste, kontrollieren die Fahrscheine, kümmern sich um ihre eigenen Dienstpläne und ergänzen sich so hervorragend. „Und lesen den Kindern mit ganz viel Freude vor“, ergänzt Ellen Ißler. Die 18-Jährige absolviert gerade ihre Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice bei DB Regio in Erfurt. „Die Idee uns am bundesweiten Vorlesetag zu beteiligen hatten wir Azubis selbst“, sagt Ellen Ißler, und wird von den Kindergartenkindern mit großem leuchtenden Augen angeschaut. Während dessen lauschen einige Kinder der Geschichte, die Thomas Ziegler über die Lautsprecheranlage im Zug vorliest. Er sitzt im Führerstand und kann die Knirpse nicht sehen. Einige sind aber von der vorbeifliegenden Landschaft mehr fasziniert aus von den Erlebnissen des kleinen Bahnhofvorstehers. „Das ist meine Lieblingsgeschichte“ erzählt Vanessa Falcao Gomes, die sonst im Dienst höchstens die Fahrkarten der Reisenden liest. Heute wird sie von Tarah und Leah angehimmelt, die gespannt zuhören. „Zuhause liest mir meine Mama immer eine Geschichte vor“, plappert die kleine Tarah, die mit ihren 5 Jahren noch nicht selbst lesen kann. „Ich komme bald in die Schule“, schnattert die 6-jährige Leah dazwischen, die das Eisenbahnfahren deutlich interessanter findet. Damit ist sie in guter Gesellschaft, denn viele Kinder schauen gebannt aus den Zugfenstern, ehe ihre Fahrt endet und andere Kindergarten- und Schulkinder zusteigen und ebenfalls Geschichten vorgelesen bekommen. Rund 300 Kinder hatten von der DB Regio an diesem Tag die Gelegenheit zu einer Zugfahrt mit Vorlesen bekommen, womit der Azubi Juniorzug im wahrsten Sinne des Wortes seinem Namen alle Ehre machte.


HINWEIS: Am Freitag, 7. Dezember fährt der „Nikolaus-Express“ mit der Dampflokomotive 41 1144 und dem Traditionszug von DB Regio die Strecke von Eisenach nach Erfurt und von dort in das winterliche Saalfeld
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige