„Waffendepot“ speziell ausgebildeter Frauen

Voll "aufmunitioniert"
Immer im gleichen Zeitrhythmus suchen wir sie auf, diese spezialisierten Frauen, schaue ich ihnen zu während der Andere ihr „Kampfangebot“ nutzt.

Gut, ich gebe zu, dass ich in erster Linie ihre Fingerfertigkeit bewundere, dann die Frauen an sich in Augenschein nehme und mich an beidem erfreue, bevor ich zu der am Gürtel hängenden „Scherentasche“ blicke.
Da ich nur mitgehe und somit der „Bescherung“ nicht direkt ausgesetzt bin, schaue ich mir alles einfach genüsslich an

Da guckt man dann doch auch mal auf die riesig anmutende Seitentasche mit den vielen Utensilien, welche wohl eine Frisöse stets griffbereit „an der Frau“ haben möchte. Näher betrachtet sehe ich allerdings nicht die Scherenunterschiede. Dies erwähnend erntete ich freilich ein verzeihend-freundliches Lächeln. Tja, wenn man nicht vom Fach ist, kann man das nicht erkennen, zumal die Scheren ja nur mit ihren Griffen herausschauen.

Und weil es schließlich auch ganz nett anzusehen ist, habe ich es hier mal erwähnt und bildhaft unterstrichen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.445
Uwe Zerbst aus Gotha | 17.11.2012 | 17:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige