Watt für Wölfiser Waden

  Wölfis: Marina Haubert |

Manchmal ist Fortuna den Richtigen hold – wie Marina Haubert. Seit fast 40 Jahren ist sie Kundin der Raiffeisenbank Gotha und mindestens die halbe Zeit investiert sie schon ins Gewinnsparen. Für ihre zwei Lose gab es bisher immer wieder einmal ein paar DM oder Euro als motivierenden Mini-Gewinn. Aber jetzt räumte sie einen Hauptgewinn ab: Ein E-Bike im Wert von fast 3.000 Euro.

WÖLFIS. Mit etwas Ehrfurcht und gewisser Skepsis nähert sich Marina Haubert ihrem neuen Rad. Eben noch hat Bankbus-Fahrer und Universal-Handwerker Jörg Rausch – ganz Gentleman – den Sattel auf die richtige Höhe gebracht. Nein, eine Proberunde für den Fotofritzen wolle sie aber nicht drehen. „Ich habe noch keine Übung“, wehrt sie ab. Aber sichtlich wächst die Freude über den edlen Drahtesel.

Der sieht aus wie ein Fahrrad. Er fährt sich wie ein Fahrrad. Aber er ist kein ordinäres Fahrrad. Mit 50 Watt am Hinterrad schont es die Waden. Bis zu 25 km/h schafft das Pedelec (was für „Pedal electric cycle“ steht) dank Elektro-Turbo. Dass das E-Bike von der Edel-Schmiede Smart kommt, zeigen Details: So treibt es keine Kette an, sondern ein Zahnriemen. Das kennen begeisterte Motorrad-Fahrer u. a. von den bollernden VauZwei der amerikanischen Kult-Schmiede Harley-Davidson. 26 kg bringt das smarte „Smart ebike“ auf die Waage. Davon gehen 3,3 kg auf die Batterie, die mit einer Ladung eine Reichweite von 100 km hat.

Das Elektro-Bike ersetzt jetzt ein gerade einmal ein Jahr altes klassisches Rad. Und es wird wie das vermutlich eher in der Freizeit zum Einsatz kommen. Dann tritt nämlich Marina gern in die Pedale. Rund ums idyllisch gelegene Heimatdorf gebe es schöne Strecken. Manchmal begleite sie ihre jüngste Enkelin Jasmin (11), weil Göttergatte Roland es nicht so habe mit dem Radeln: „Ich liebe zum Beispiel die Tour zur Hunarth.“ Auch für die Fahrt von einem Ende der Wölfiser Welt an die andere – immerhin etwas mehr als ein Kilometer! - werde sie nun das neue Stromer-Rad nutzen: Um zu ihrem Vater zu kommen, den sie pflege.

Marina Haube arbeitet bei REWE in Ohrdruf. Muss sie zur Frühschicht, bricht sie halb 5 auf. Abends wird es auch schon einmal 22.30 Uhr, bevor Feierabend ist. „Da fahre ich dann doch lieber mit dem Auto.“ Weniger, weil sie vor bösen Buben Bammel habe, die in den Rapsfeldern lauern könnten: „Da gibt es aber immer viel Wild und im Auto fühle ich mich da sicherer.“

Seit 1978 sind die Hauberts Kunden der Raiffeisenbank. Dass einmal die Woche die rollende Filiale herangerauscht kommt, findet Marina gut. „Öfter wäre zwar auch schön – aber wenn es mal dringende Angelegenheiten gibt, dann fahre ich eben die Viertelstunde mit dem Auto nach Herrenhof“, erzählt sie, während der Bankbus-Chauffeur Jörg Rausch noch einmal das Smart-Rad checkt.
Den Hauberts wie den anderen Kunden in den zehn Orten, die der Bankbus anfährt, ist Rausch DAS Gesicht der RaiBa. Er kennt nach den vielen Jahren auf Achse viele persönlich, gehört irgendwie zur Familie. Die Leute vertrauen ihm eben nicht nur ihr Geld an. Doch Rausch ist Profi durch und durch: Nicht nur Bank-Geheimnisse sind bei ihm so sicher wie Fort Knox verwahrt.

Zum E-Bike gab es übrigens noch einen adäquaten Radhelm und Blumen. Zur Übergabe kamen Prokuristen-Duo Dietmar Lugauer und Sven Matuschek nach Wölfis. Dabei war auch Kundenbetreuer Christoph Merbach, der Marina Haubert am Telefon vom Hauptgewinn informierte: „Ich habe es ihm aber ’ne ganze Weile nicht glauben wollen“, räumt die Gewinnerin ein. Und schaut deshalb wohl etwas verlegen zu Boden ...

Übrigens: In der nächsten Sonderverlosung des VR-Gewinnsparvereins Hessen-Thüringen (Annahmeschluss für neue Lose: 5. Mai) gibt es 10 Quads der Marke Kymco im Wert von je 5.200 Euro. Eines davon kann man im KundenCenter der RaiBa in Gothas Gartenstraße 19 begutachten.
Außerdem locken auch noch 10 Wellnessgutscheine im Wert von je 2.000 Euro.

Hintergrund Gewinnsparen:

Gewinnsparen vereint Helfen, Sparen und Gewinnen. Ein Los kostet monatlich 5 Euro. Davon werden 4 Euro dem Sparkonto gutgeschrieben und 1 Euro ist der Spieleinsatz. Von diesem Spieleinsatz werden 0,25 Cent dazu verwendet, gemeinnützige Institutionen in der Region Gotha zu unterstützen.
Monatlich gibt es Gewinne zwischen 2,50 Euro und 15.000 Euro. Zusätzlich nimmt jedes Los an zahlreichen Sonder- und Zusatzverlosungen teil.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige