Weihnachten am anderen Ende der Welt

Passend zur Weihnachtszeit möchte ich euch zeigen, wie Weihnachten in Neuseeland gefeiert wird:

Der Weihnachtsbrauch wurde von europäischen Siedlern nach Neuseeland getragen und entspricht deswegen vor allem den englischen Traditionen. Selbst die Maoris haben einige Weihnachtsbräuche übernommen.
Das wichtigste Weihnachtssymbol ist der Pohutukawa Baum, auch New Zealand Christmas Tree genannt. Dieser Baum ist immergrün, wird ca. 15 m hoch und trägt ab Dezember bis Ende Januar tiefrote große Blüten.
Weihnachtsmärkte gibt es hier nicht, schade eigentlich.
Die Schulkinder haben über Weihnachten 2 Wochen Sommerferien und die meisten Neuseeländer ihren Jahresurlaub.
Alle hier freuen sich auf faule Familientage am Strand.
Am 24.12. ist der (Vor) Weihnachtsabend "Christmas Eve", welcher zum Weihnachsshopping und dem abendlichen Gang zur Messe genutzt wird.
Den Weihnachtsmann kennt man auch hier, er wird von den Kindern verehrt und die Erwachsenen stellen ihm ein Glas Milch mit Keksen über Nacht bereit.
Die Bescherung erfolgt am 25. und wird im Garten oder am Beach mit einem Weihnachts-Barbecue und der gesamten Familie veranstaltet, jeder der kommt, bringt etwas Ess-oder Trinkbares mit--hier nennt man das "Bring a plate".
Die jährliche Weihnachtsansprache der Queen im Fernsehen darf natürlich auch nicht verpasst werden.
Am 26.12. findet der sogenannte "Boxing Day" statt, an dem viele in die Geschäfte stürmen, um entweder Geschenke umzutauschen oder mit den Geldgeschenken ein Schnäppchen zu machen. Dieser Feiertag wird also nicht groß zelebriert.
Ich werde die Weihnachtstage und Ferien mit der gesamten Familie bei den Großeltern in Oakura (Nordinsel) am Strand verbringen.
In der Vorweihnachtszeit finden hier viele Events statt, so zum Beispiel in meiner Stadt Whangarei das "Christmas Festival"--- ein riesiges Familienfest im Stadion mit tollem Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Neben Auftritten verschiedener Tanz- und Gesangsgruppen, den Cheerleadern, Straßentheatergruppen endet das Festival mit einem großen Feuerwerk.
In anderen Städten finden Weihnachtsparaden statt--diese ähneln den deutschen Faschingsumzügen.
Ganz viel Spaß haben die Kiwis beim Weihnachtswichteln, welches z.Bsp. im Radverein meines Dads oder in der Familie in der Adventszeit veranstaltet wurde.
Ein Insider-Deko-Tipp noch von mir: Weihnachtskugeln mit Patafix an die Zimmerwände hängen--- in diesem Sinne

Merry Xmas!

und ganz liebe Grüße von Anna
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige